Wenden Sie den Befehl „Kombinieren“ auf separate Volumenkörper in einem Teil an. Mithilfe dieses Werkzeugs können Sie Volumen von Volumenkörpern zusammenfügen oder entfernen oder einen Volumenkörper aus dem gemeinsamen Volumen der Körper erstellen. Wenden Sie den Befehl „Kombinieren“ auf separate Volumenkörper in einem Teil an. Mithilfe dieses Werkzeugs können Sie Volumen von Volumenkörpern zusammenfügen oder entfernen oder einen Volumenkörper aus dem gemeinsamen Volumen der Körper erstellen. Verwenden Sie die Option „Entfernen“ des Kombinationswerkzeugs, um einen Volumenkörper von einem anderen abzuziehen. Verwenden Sie die Option „Gemeinsam“ des Kombinationswerkzeugs, um einen Volumenkörper aus der Überschneidung der Volumenkörper zu erstellen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie 2D- oder 3D-Skizzen, auf denen die Flächen eines Modells die Skizzierebene oder sich gegenseitig schneiden. In den Skizzen werden die Formschrägewinkel festgelegt, die Krümmung und der Austragungspfad evaluiert und mehr. Erstellen Sie 2D-Skizzenelemente, auf denen ausgewählte Flächen die Skizzierebene schneiden. Erstellen Sie 3D-Skizzenelemente, auf denen ausgewählte Flächen sich gegenseitig schneiden.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Projizieren Sie eine Skizze auf eine andere Skizze, um eine Kurve zu erstellen, die einen Käfig für eine Wasserflasche repräsentiert. Erstellen Sie Skizzen, die die Gesamtform der Wasserflasche darstellen. Projizieren Sie eine Skizze auf eine andere, um die 3D-Kurve zu erstellen. Erstellen Sie unter Verwendung der 3D-Kurve als Pfad ein Austragungs-Feature.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie eine Verrundung mit variablem Radius, deren Radiuswert Sie an ausgewählten Eckpunkten und Steuerpunkten festlegen. Sie können für den Radius auch Null angeben, damit die Verrundung in einem Punkt konvergiert. Erzeugen Sie eine Verrundung mit variablem Radius entlang der ausgewählten Kante. Ändern Sie die Radiuswerte an Eckpunkten und Steuerpunkten. Erstellen Sie Verrundungen mit einem Radius von Null, damit die Verrundung in einem Punkt konvergiert.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Wenden Sie eine Offset-Verrundung auf Eckpunkte an, an denen drei oder mehr Kanten zusammentreffen. Mit Offset-Verrundungen lassen sich sauberere Übergänge an den Eckpunkten modellieren. Fügen Sie Offset-Werte zu Eckpunkten hinzu, an denen drei oder mehr Kanten zusammentreffen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Lernen Sie Modellierungsmethoden kennen, die einen effizienten Übergang von der Teilkonstruktion zu abgeschlossenen Gussteilen ermöglicht. Erstellen Sie ein Getriebegehäuse für ein Motorrad durch Konzipierung des Werkzeugbaus für die Produktion des Teils. Beginnen Sie mit der Konzipierung des Kerns oder negativen Raums des Getriebegehäuses. Entwerfen Sie die Muster oder Außenflächen des Getriebegehäuses als separate Volumenkörper. Speichern Sie die Kern-/Formnest-Volumenkörper als neue Teildateien. Kombinieren Sie die Volumenkörper und ziehen Sie den Kern vom Muster ab. Wenden Sie Bearbeitungs-Features an, um das Modell abzuschließen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, wie Sie ein Gittersystem (d. h. eine Typreferenzgeometrie) verwenden, um ein Skelett von Strukturbauteilen darzustellen. Erstellen Sie ein Gittersystem, um die Mittellinien von Strukturbauteilen darzustellen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Detaillieren Sie ein Schweißkonstruktionsmodell mithilfe einer Zuschnittslistentabelle und importieren Sie Schweißkonstruktionsinformationen vom Modell in die Zeichenansicht. Fügen Sie eine Zuschnittslistentabelle hinzu und modifizieren Sie sie. Importieren Sie Schweißkonstruktionsinformationen von einem Modell in die Zeichenansicht.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, wie Sie Strukturbauteile und Rohre für Schweißkonstruktionsmodelle aus einer vorhandenen Skizze erstellen. Erfahren Sie, wie Sie angrenzende Bauteile ordnungsgemäß trimmen und Biegungen oder Schweißrohrbogen erzeugen. Erstellen Sie Schweißkonstruktionsrohre aus einer vorhandenen Skizze. Erfahren Sie, wie Sie Rohre ordnungsgemäß gruppieren, um entsprechende Trimmungen an Ecken zu erstellen. Zeigen Sie Zuschnittslisteneigenschaften für spezielle Rohre an.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, wie Sie Schweißkonstruktionsmodelle mit dem Befehl „Trimmen/Verlängern“ kürzen oder verlängern oder Eckenbehandlungen hinzufügen. Lernen Sie, wie Sie Strukturbauteile in einem Schweißkonstruktionsmodell trimmen und verlängern. Erfahren Sie, wie Sie eine Auswahl für einen Trimmvorgang optimieren, um Neuaufbauzeit und Interferenzprobleme zu minimieren. Fügen Sie Eckenbehandlungen an Positionen in einem Schweißkonstruktionsmodell hinzu, an denen zwei Bauteile zusammentreffen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Kehl- und Schweißnähte in einem Teil. Erfahren Sie, welche Vorteile beide Features bieten und welche Unterschiede zwischen ihnen bestehen. Erfahren Sie, wann welche der Nähte verwendet werden sollten. Erstellen Sie Kehl- und Schweißnähte. Erfahren Sie, welche Vorteile und Nachteile beide Features haben und wann sie verwendet werden sollten. Verwenden Sie versetzte und unterbrochene Schweißverbindungen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie eine Zuschnittsliste, um die Körper in einem Schweißkonstruktionsteil zu verwalten. Fügen Sie den Komponenten einer Schweißkonstruktionsstruktur benutzerdefinierte Eigenschaften hinzu, sodass die Eigenschaften in der Zuschnittsliste angezeigt werden. Die Zuschnittsliste enthält ähnlich wie die Stückliste einer Baugruppe Details zu den Strukturbauteilen der Schweißkonstruktion. Erstellen und bearbeiten Sie eine Zuschnittsliste. Bearbeiten Sie benutzerdefinierte Eigenschaften. Bearbeiten Sie das Material der Körper in einem Schweißkonstruktionsteil.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Lernen Sie Blechlehren- und Biegetabellen kennen, in denen Standardwerte spezieller Teile gespeichert werden. Füllen Sie Mustertabellen aus, die während der Installation bereitgestellt werden, und verwenden Sie sie. Erstellen Sie Mustertabellen und passen Sie sie an Ihre Anforderungen an. Erstellen Sie Biegetabellen und passen Sie sie an. Erfahren Sie, wie Sie Blechlehren- und Biegetabellen verwenden.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Blech- und Schweiß-Features in einem Teil mithilfe eines Mehrkörper-Teils. Verwenden Sie Kehl- und Schweißnähte auf Blechteilen. Erstellen Sie eine Blecheinspannung auf Schweißkonstruktionsteilen. Verwenden Sie Kehl- und Schweißnähte auf einem Blechteil.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Exportieren Sie Blechkörper in DXF- oder DWG-Dateien. Untersuchen und bearbeiten Sie Teile im Fenster „DXF/DWG-Bereinigung“. Exportieren Sie Blechkörper in DXF- oder DWG-Dateien. Untersuchen und bearbeiten Sie Teile im Fenster „DXF/DWG-Bereinigung“.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Fügen Sie einem vorhandenen Flansch einen Knick hinzu. Mit einem Knick wird einem Blechteil Material hinzugefügt, indem zwei Biegungen und eine Abwicklung von einer skizzierten Linie erstellt werden. Das Spiegeln-Feature fügt Symmetrie in der Blechteilkonstruktion hinzu. Fügen Sie einem vorhandenen Flansch einen Knick hinzu. Integrieren Sie Symmetrie in Blechteilkonstruktionen. Positionieren Sie einen Knick.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Ein Mehrkörper-Blechteil verfügt über mehrere Sätze an speziellen Blech-Features in derselben Feature-Struktur. Zudem gibt es mehrere Abwicklungs-Features. Die Zuschnittsliste enthält jeden einzelnen Körper. Lernen Sie den Prozess der Erstellung eines Mehrkörper-Blechteils kennen und erfahren Sie, wie ein solches Teil eingesetzt wird. Verwenden Sie Blech-Werkzeuge, um einen neuen Blechkörper zu erstellen. Verwenden Sie ein lineares oder kreisförmiges Muster, eine Spiegelung oder verschieben/kopieren Sie einen Körper, um ihn zu duplizieren. Fügen Sie einen Körper mit „Teil einfügen“ in ein vorhandenen Blechteil ein. Teilen Sie einen Blechkörper in mehrere Körper. Lernen Sie die grundlegenden Verwendungsweisen der Mehrkörper-Blechteilkonstruktion kennen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Die Konstruktionsbibliothek enthält eine Reihe von Musterformwerkzeugen wie Prägungen, ausgetragene Flansche, Lanzen, Schlitze und Verstärkungsrippen. Erlernen Sie den Umgang mit diesen Standardwerkzeugen und erfahren Sie, wie Sie Ihre eigenen, einfachen benutzerspezifischen Werkzeuge erstellen, um die Konstruktionsanforderungen zu erfüllen. Ziehen Sie Standardformwerkzeuge aus der Konstruktionsbibliothek und legen Sie sie ab, um ein Blechteil zu erstellen. Bearbeiten Sie ein Standardformwerkzeug und passen Sie es an, um individuelle Konstruktionsanforderungen zu erfüllen. Legen Sie fest, dass die Begrenzungsfläche und in einem Teil zu entfernende Flächen als benutzerspezifisches Formwerkzeug verwendet werden soll.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Schnitte auf gefalteten und abgewickelten Blechteilen. Verwenden Sie die Optionen „Verknüpfung mit Dicke“ und „Normaler Schnitt“. Wandeln Sie ein Teil in ein Blechteil um und verwenden Sie ein Kurvenmuster, um mehrere Schnitte an einem Kegel vorzunehmen. Erstellen Sie Schnitte auf gefalteten und abgewickelten Blechteilen. Wandeln Sie ein Teil in ein Blechteil um. Verwenden Sie ein Kurvenmuster, um mehrere Schnitte an einem Kegel vorzunehmen. Verwenden Sie die Optionen „Verknüpfung mit Dicke“ und „Normaler Schnitt“.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie einen ausgetragenen Flansch mit Profil- und Bahnskizzen. Erstellen Sie Profil- und Bahnskizzen für einen ausgetragenen Flansch. Verwenden Sie das Feature „Ausgetragener Flansch“, um einen ausgetragenen Flansch zu erstellen. Definieren Sie Blechparameter auf der Registerkarte „Ausgetragener Flansch“.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Lernen Sie die Optionen des Abwicklungs-Features kennen. Dazu gehören u. a. Parameter, Eckenoptionen, die Faserrichtung und auszuschließende Flächen. Erstellen Sie eine Zeichnung von einer Abwicklung und fügen Sie Bemaßungen und andere Beschriftungen hinzu. Lernen Sie die Abwicklungsoptionen kennen. Erstellen Sie eine Zeichnung von einer Abwicklung.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, welche Eigenschaften Blech haben. Verwenden Sie das Blech-Feature, um die Optionen für Blechlehren, Biegezugaben und den automatischen Freischnitt zu steuern. Verwenden Sie das Blech-Feature, um die Blech-Eigenschaften zu steuern. Verwenden Sie eine Blechlehrentabelle, um die Blechlehren zu steuern. Lernen Sie die fünf Optionen zur Steuerung der Biegezugaben kennen und verwenden Sie sie. Verwenden Sie das Feature „Automatisch freischneiden“, um die Art und Position von Freischnitten zu steuern.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Optimieren Sie den Sicherheitsfaktor, den maximalen Spannungs- oder Verschiebungswert auf Basis der Analyseergebnisse, um einen akzeptablen Wert zu erreichen. Variieren Sie die Bemaßungen innerhalb eines Bereichs, um die Anforderungen zu erfüllen. Verschlanken Sie die Konstruktion oder reduzieren Sie die Materialkosten, wenn der Sicherheitsfaktor erfüllt oder übertroffen wird. Erfüllen Sie den Sicherheitsfaktor durch die Optimierung der Konstruktion. Nutzen Sie die integrierten Automatisierungsfunktionen für die Optimierung eines Modells. Starten Sie die Simulation.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Passen Sie die Netzdichte an, um die Genauigkeit einer Simulation einzustellen. Starten Sie die Simulation. Verwenden Sie den SimulationXpress Assistenten zur Anzeige von Ergebnissen wie z. B. Spannung, Verschiebung, Verformung und Sicherheitsfaktor der Simulation. Erstellen und speichern Sie eine eDrawings Datei oder ein Word-Dokument mit den Ergebnissen der Simulation. Passen Sie das Netz in einer Simulation an. Starten Sie die Simulation. Interpretieren Sie die Simulationsergebnisse. Erstellen Sie eine eDrawing Datei oder ein Microsoft Word Dokument mit den Ergebnissen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN