Intelligente Verknüpfungen dienen zur Automatisierung von Verknüpfungen beim Hinzufügen einer Komponente zu einer Baugruppe sowie zur Verknüpfung vorhandener Komponenten. Auf Basis der für die intelligente Verknüpfung angegebenen Geometrie können verschiedene Verknüpfungsbeziehungen erstellt werden. Automatisieren Sie Verknüpfungen beim Hinzufügen von Komponenten zu einer Baugruppe. Verwenden Sie intelligente Verknüpfungen zum Verknüpfen vorhandener Komponenten. Verwenden Sie intelligente Verknüpfungen mit kreisförmigen Kanten, um gleichzeitig mehrere Verknüpfungen zu erstellen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Anzeigestatus zur Steuerung der Sichtbarkeit und des Anzeigestils von Komponenten. Anzeigestatus können mit Konfigurationen einer Baugruppe verknüpft werden. Mit Anzeigestatus steuern Sie den Ausblenden-/Einblenden-Status, den Anzeigemodus, das Erscheinungsbild und die Transparenz von Komponenten. Fügen Sie einer Baugruppe Anzeigestatus hinzu. Modifizieren Sie die visuellen Eigenschaften einer Komponente mithilfe von Anzeigestatus. Lernen Sie Methoden zur Auswahl von Komponenten kennen. Verwenden Sie den Anzeige-Fensterbereich. Öffnen Sie eine Baugruppe mit einer bestimmten Konfiguration und einem bestimmten Anzeigestatus. Verknüpfen Sie Anzeigestatus mit Konfigurationen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie ein Überschneidungs-Feature zur Darstellung des Fluids in einer Flasche. Bestimmen Sie dann mit dem Werkzeug „Masseneigenschaften“ das Volumen des erstellten Features. Erstellen Sie eine Konfiguration zur Darstellung der Flüssigkeit in der Flasche. Erstellen Sie eine Referenzebene zur Darstellung des Füllstands der Flasche. Modellieren Sie die Flüssigkeit in einer Flasche mit einem Überschneidungs-Feature. Bestimmen Sie dann mit dem Werkzeug „Masseneigenschaften“ das Volumen eines Volumenkörpers.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie mithilfe von Oberflächenmethoden angepasste Übergänge, wenn Verrundungen zu unerwünschten Ergebnissen führen. Entfernen Sie mit dem Befehl „Fläche löschen“ unerwünschte Flächen aus einem Modell. Erstellen Sie mithilfe von Flächenkurven und Skizzen Trimmbegrenzungen. Trimmen Sie Flächen, um eine klare Begrenzung für den Übergang zu erzeugen. Erstellen Sie mit dem Befehl „Ausgefüllte Oberfläche“ eine Oberfläche, die tangential zu allen angrenzenden Flächen verläuft. Vereinen Sie die Oberflächenkörper des Modells mit dem Befehl „Oberfläche zusammenfügen“. Verwenden Sie „Wanddicke auftragen“, um die Oberflächen in eine Volumenkörpergeometrie umzuwandeln.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie eine Spirale mit variabler Steigungshöhe, die Sie als Bahn für ein Austragungs-Feature verwenden. Erfahren Sie, welche Optionen Ihnen für die Definition der Form der Spirale mit variabler Steigungshöhe zur Verfügung stehen. Erstellen Sie eine Spirale mit variabler Steigungshöhe. Positionieren Sie die Profil- und Bahnskizzen entsprechend für das Austragungs-Feature. Erstellen Sie eine Ebene normal auf einer Kurve an einem Punkt.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie eine Bewegungssimulation für das Abwickeln eines Kabels von einer Rolle zu einer anderen. Verwenden Sie eine Helix, Referenzebene und Austragung für die Modellierung des Kabels. Definieren Sie Gleichungen für die Modifizierung der Geometrie und Simulation des Abwicklungsvorgangs des Kabels. Erstellen Sie eine Bewegungssimulation. Verwenden Sie eine Helix, Referenzebenen und ein Austragungs-Feature für die Modellierung eines Kabels. Definieren Sie Gleichungen für die Modifizierung der Geometrie. Ändern Sie mit MotionManager den Wert einer Verknüpfung über einen längeren Zeitraum.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Take advantage of selected global and local settings, techniques, and tips that can lead to faster assemblies. Examine helpful settings in System Options and Document Properties. Understand how to work with large assembly FeatureManager design trees. Learn a few tips to speed up view manipulations.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
This is an introduction to some of the assembly techniques that can further reduce the time required to open and edit your large assembly. Learn the advantages of using assembly techniques. Examine some details about each technique. Understand how the testing tool Assembly Visualization can help you find components that need to be simplified.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
Compare opening an assembly using each of the three assembly modes: Resolved, Lightweight, and Large Design Review. Discover the differences between each mode. Examine the best use for each mode and how to use them. Understand the options when switching between modes.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
Understand the characteristics of a large assembly, how SOLIDWORKS opens an assembly, and what can cause it to slow down. Also, a quick look at some possible solutions. Explore what makes a large assembly. Learn the sequence of steps SOLIDWORKS uses to open an assembly. Discover some common large assembly slowdowns.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
Teilen Sie eine Spreizfläche in zwei Flächen entlang einer Trennfuge. Analysieren Sie das Teil in Bezug auf die Entformungsrichtung der Form, um die beste Position für die Trennfuge zu bestimmen. Benutzen Sie das Werkzeug „Trennlinie“, um die Trennfuge zu erstellen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG