Verwenden Sie das Werkzeug „Trimmen der Oberfläche aufheben“, um Lücken auszufüllen oder scharfe Ecken oder gezackte Kanten zu reparieren, indem Sie eine Oberfläche entlang ihrer natürlichen Begrenzungen verlängern. Schließen Sie die Lücken in einem Oberflächenkörper. Verlängern Sie einen Oberflächenkörper, um eine scharfe Ecke zu entfernen.
Lesson
1 Jahr Vor
Modifizieren Sie Skizzen in dem Beispielteil für die Certified SOLIDWORKS Professional Beispielprüfung und ordnen Sie Features neu an. Modifizieren Sie Skizzen und ändern Sie das Profil eines linear ausgetragenen Aufsatzes. Ordnen Sie Features unter Einhaltung der Eltern/Kind-Beziehungen neu an. Rufen Sie die Masseneigenschaften dieses Teils ab.
Lesson
1 Jahr Vor
Erfahren Sie mehr über die Certified SOLIDWORKS Professional Advanced Prüfung zu Oberflächen. Erfahren Sie mehr über SOLIDWORKS Fähigkeiten, die erforderlich sind, um zertifiziert zu werden. Lesen Sie sich einige der Fragen aus der Beispielprüfung durch.
Lesson
1 Jahr Vor
Erfahren Sie mehr über die Certified SOLIDWORKS Professional Advanced Prüfung zu Schweißkonstruktionen. Erfahren Sie mehr über SOLIDWORKS Fähigkeiten, die erforderlich sind, um zertifiziert zu werden. Lesen Sie sich einige der Fragen aus der Beispielprüfung durch.
Lesson
1 Jahr Vor
Erstellen Sie eine Spirale mit variabler Steigungshöhe, die Sie als Bahn für ein Austragungs-Feature verwenden. Erfahren Sie, welche Optionen Ihnen für die Definition der Form der Spirale mit variabler Steigungshöhe zur Verfügung stehen. Erstellen Sie eine Spirale mit variabler Steigungshöhe. Positionieren Sie die Profil- und Bahnskizzen entsprechend für das Austragungs-Feature. Erstellen Sie eine Ebene normal auf einer Kurve an einem Punkt.
Lesson
1 Jahr Vor
Erstellen Sie Flächenverrundungen, um importierte Geometrie zu modifizieren und zu reparieren. Definieren Sie die Größe und Form der Verrundung mithilfe ausgewählter Flächen und Kanten anstelle eines konstanten Radiuswertes. Definieren Sie die Flächenverrundung mithilfe von Optionen wie „Durchgehende Krümmung“, „Konstante Breite“, „Tangentenfortsetzung“ und „Haltelinien“. Modifizieren Sie importierte Geometrie mit einer Flächenverrundung. Stellen Sie die Krümmungskontinuität mit Flächen sicher, die an die Verrundung angrenzen. Legen Sie eine konstante Sehnenlänge für eine Verrundung fest. Definieren Sie eine Stoppkante oder Haltelinie für eine Flächenverrundung.
Lesson
1 Jahr Vor
Wenden Sie die Optionen auf Verrundungen mit konstantem Radius an, um angrenzende Features, Flächen und Kanten zu modifizieren. Verwenden Sie die Optionen zur Kontrolle der Geometrie in einer Verrundung mit konstantem Radius. Behalten oder eliminieren Sie Features in einem Verrundungsbereich. Legen Sie den Übergangstyp fest, um zu bestimmen, wie sich Verrundungen verhalten, wenn sie größer als der verfügbare Bereich sind. Glätten Sie Ecken, wenn zwei Verrundungskanten zusammentreffen.
Lesson
1 Jahr Vor
Erstellen Sie mit dem Ausformungs- oder Begrenzungs-Feature einen geeigneten Übergang in die umgebende Geometrie. Legen Sie für die Tangentialitätsoptionen eines Begrenzungs-Features fest, dass sie der Krümmung angrenzender Flächen entsprechen müssen. Verbinden Sie zwei Teile eines Modells mit unterschiedlichen Profilen. Lernen Sie die Optionen für die Erstellung eines Begrenzungs-Features kennen.
Lesson
1 Jahr Vor
Kopieren Sie eine Skizze und leiten Sie sie ab, um die Originalskizze mehrfach zu verwenden. Eine kopierte Skizze ist nicht mit der Originalskizze assoziiert. Eine abgeleitete Skizze ändert sich jedoch, wenn die Originalskizze geändert wird. Erstellen Sie eine abgeleitete Skizze mit derselben Form wie die Originalskizze. Kopieren Sie eine Skizze. Modifizieren Sie die Position und Bemaßungen einer Skizze. Erstellen Sie eine Ausformung durch drei Profilskizzen.
Lesson
1 Jahr Vor
Erstellen und ändern Sie Splines mithilfe von Spline-Punkten, Beziehungen, Steuerungspolygonen und Spline-Ziehpunkten. Splines verfügen über zwei oder mehr Spline-Punkte. Skizzieren Sie mit Splines. Bearbeiten Sie die Anzahl der Spline-Punkte. Ändern Sie die Form von Splines mithilfe von Beziehungen, Steuerungspolygonen und Spline-Ziehpunkten.
Lesson
1 Jahr Vor
Lernen Sie empfohlene Praktiken für die Erstellung von Austragungsprofilskizzen kennen. Fügen Sie Beziehungen zwischen den Elementen der Profilskizzen und den Leitkurven hinzu. Erstellen Sie Skizzenbeziehungen, um die richtige Form des Profils entlang der gesamten Bahn sicherzustellen. Richten Sie die Bahn und die Leitkurven ein, bevor Sie die Profilskizze erstellen. Fügen Sie Ansteck-Beziehungen zwischen den Leitkurven und der Profilskizze hinzu. Erstellen Sie ein Austragungs-Feature mit Leitkurven. Definieren Sie das Austragungsprofil mit senkrechten und parallelen Beziehungen.
Lesson
1 Jahr Vor
Erfahren Sie mehr über die Austragungsoptionen zur Steuerung der Ausrichtung und Verdrehung des Austragungsprofils entlang der Austragungsbahn. Legen Sie die Optionen für die Steuerung der Ausrichtung/Verdrehung des Austragungsprofils fest. Lernen Sie den Unterschied zwischen „Bahn folgen“ und „Normale konstant halten“ kennen. Beobachten Sie die Verdrehung im Austragungsprofil mithilfe von Krümmungskämmen.
Lesson
1 Jahr Vor
Erstellen Sie eine Kurve durch eine Reihe von X-, Y- und Z-Punkten, die Sie in ein Dialogfeld eingeben oder aus einer ASCII-Textdatei importieren. Erstellen Sie eine Kurve durch Eingabe der X-, Y-, und Z-Koordinaten für die Kurve durch Punkte. Importieren Sie einen Satz von X-, Y- und Z-Punkten für eine Kurve durch Punkte. Wandeln Sie eine Kurve in Skizzenelemente um.
Lesson
1 Jahr Vor
Wickeln Sie eine abgewickelte Skizze um eine zylindrische oder konische Oberfläche. Umwickeln-Features ermöglichen das Prägen (Material wird hinzugefügt), Gravieren (Material wird entfernt) oder Anreißen (Flächen werden getrennt). Suchen Sie eine Skizzierebene für ein Umwickeln-Feature. Definieren Sie die Länge der Skizze mithilfe einer Gleichung. Entfernen Sie Material unter Verwendung der Option zum Gravieren des Umwickeln-Features.
Lesson
1 Jahr Vor
Führen Sie Bemaßungen in vorhandene Zeichnungsansichten ein und manipulieren Sie sie. Sie können Bemaßungen aus dem Modell importieren, benutzerspezifische gesteuerte Bemaßungen erstellen und Bemaßungen zwischen Ansichten verschieben. Fügen Sie steuernde Bemaßungen ein und manipulieren Sie sie. Erstellen Sie gesteuerte Bemaßungen. Bearbeiten Sie die Eigenschaften einer Bemaßung.
Lesson
1 Jahr Vor
Bestimmen Sie, ob in einem Teil, das gegossen werden soll, eine entsprechende Formschräge vorhanden ist. Ohne entsprechende Formschräge lässt sich das Teil möglicherweise nicht korrekt aus der Gussform lösen. Evaluieren Sie die Formschräge an einem Gussformteil. Untersuchen Sie die verschiedenen Kategorien von Flächen mit Formschräge.
Lesson
1 Jahr Vor
Verwenden Sie das Werkzeug „Verschlussoberflächen“, um offene Formbereiche in einem Teil zu schließen und einen Bearbeitungsblock in zwei Teile zu trennen. Ermitteln Sie offene Formbereiche in dem Teil. Verwenden Sie das Werkzeug „Verschlussoberflächen“, um offene Formbereiche zu schließen. Erfahren Sie, wann Verschlussoberflächen erforderlich sind.
Lesson
1 Jahr Vor
Erstellen Sie Trennoberflächen mithilfe von Trennfugen, indem Sie Formnestflächen von Formkernflächen mit dem Werkzeug „Trennoberflächen“ trennen. Erstellen Sie Trennoberflächen an der Trennfuge, die senkrecht zur Entformungsrichtung liegen. Lernen Sie die Optionen einer Trennoberfläche kennen.
Lesson
1 Jahr Vor
Sie können Features auf Basis von Auswahlkriterien angeben, identifizieren und ausfindig machen. Das heißt, Sie haben die Möglichkeit, alle Features zu modifizieren, das Modell durch Unterdrückung der Features zu vereinfachen und eine vereinfachte Konfiguration zu erstellen. Suchen und identifizieren Sie Features auf Basis von Auswahlkriterien. Modifizieren Sie ausgewählte Features in einem Schritt. Erstellen Sie eine vereinfachte Konfiguration.
Lesson
1 Jahr Vor
Suchen Sie nach scharfen Kanten, schmalen Flächen, unterbrochener Geometrie und mehr. Dies ermöglicht Ihnen, die Probleme zu beheben, bevor Sie die Konstruktion abschließen. Prüfen Sie Modelle auf unbedeutende Geometrie, schmale Flächen, scharfe Kanten und unterbrochene Geometrie. Legen Sie Ihre Suchkriterien fest.
Lesson
1 Jahr Vor
Wählen Sie Features oder Elemente eines bestimmten Typs aus, damit sie in einer Operation bearbeitet werden können. Zu den Operationen gehören Änderungen des Erscheinungsbilds, Unterdrückungsänderungen und mehr. Nehmen Sie eine Stapelauswahl nach Feature-Typ vor. Lernen Sie die Optionen und Suchkriterien des Werkzeugs „Intelligentes Auswählen“ kennen.
Lesson
1 Jahr Vor
Überprüfen Sie, ob das Modell symmetrisch ist. Dies ist hilfreich zum Teilen eines Teils in den kleinsten symmetrischen Körper für die Simulationsanalyse. Evaluieren Sie ein Modell hinsichtlich seiner Symmetrie. Lernen Sie die Optionen und Ergebnisse des Werkzeugs „Symmetrieprüfung“ kennen. Teilen Sie ein Teil für die Simulationsanalyse in den kleinsten symmetrischen Körper.
Lesson
1 Jahr Vor
Verwenden Sie Funktionen des Task-Fensterbereichs „Costing“ und der Registerkarte „CostingManager“, um die Kosten der Fertigung eines maschinell bearbeiteten Teils zu analysieren. Verwenden Sie den Task-Fensterbereichs „Costing“, um Materialkosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Materialoptionen für Material und Lagerumfang anpassen. Verwenden Sie den CostingManager, um die Fertigungskosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Kostenwerte für die Fertigung anpassen. Erfahren Sie mehr über die Werte, die unter „Geschätzten Kosten pro Teil“ angezeigt werden. Erfahren Sie, wie Sie einen Aufschlag oder Rabatt anwenden. Erstellen Sie einen Kostenanalysebericht.
Lesson
1 Jahr Vor
Verwenden Sie Funktionen des Task-Fensterbereichs „Costing“ und der Registerkarte „CostingManager“, um die Kosten der Fertigung eines Blechteils zu analysieren. Verwenden Sie den Task-Fensterbereichs „Costing“, um Materialkosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Materialoptionen für Material und Vorlagengröße anpassen. Verwenden Sie den CostingManager, um die Fertigungskosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Kostenwerte für die Fertigung anpassen. Erfahren Sie mehr über die Werte, die unter „Geschätzten Kosten pro Teil“ angezeigt werden. Erstellen Sie einen Kostenanalysebericht.
Lesson
1 Jahr Vor