This lesson contains exercises so you can improve your proficiency with Assemblies before taking the Certified SOLIDWORKS Associate (CSWA) exam.
Lesson
12 Tage Vor
Erstellen Sie flexible Schlauchleitungen zwischen vorhandenen Komponenten in einer Baugruppe. Bearbeiten Sie Schlauchleitungen, um Schlauchklemmen und zylindrische Hüllen anzupassen. Beheben Sie Fehler mithilfe des Befehls „Leitung reparieren“ und der Option „Spline neu ausrichten“. Erstellen Sie flexible Schlauchleitungen. Bearbeiten Sie Leitungen mit Schlauchklemmen und zylindrischen Hüllen.
Lesson
14 Tage Vor
Nehmen Sie mithilfe von 3D-Skizzen Änderungen in Leitungsgeometrie vor. Bearbeiten Sie Leitungen durch Löschen, Trimmen und Hinzufügen von Skizzengeometrie. Löschen Sie vorhandene Rohrverbindungen und fügen Sie Ersatzrohrverbindungen hinzu. Bearbeiten Sie bestehende Leitungen. Löschen Sie vorhandene Rohrverbindungen. Fügen Sie Ersatzrohrverbindungen hinzu.
Lesson
14 Tage Vor
Bearbeiten Sie eine Rohrleitung relativ zur Geometrie des Rohrs (entweder Mittellinie oder externe Oberfläche). Verkleidungen können Rohren auch hinzugefügt werden. Erstellen Sie eine Leitung relativ zu einer vorhandenen Oberfläche. Fügen Sie Rohren Verkleidungen hinzu. Ändern Sie die Leitung, wenn die Bemaßungen relativ zum Rohr zugewiesen sind (Mittellinie oder externe Oberfläche).
Lesson
14 Tage Vor
Verwenden Sie bei der Verschiebung von Komponenten die Option „Physikalische Dynamik“, um eine realistische Interaktion zwischen Baugruppenkomponenten zu ermöglichen. Die Option „Physikalische Dynamik“ ermöglicht die Identifizierung von Kollisionen zwischen Ebenen und das gegenseitige Verschieben von Komponenten, wenn sie in Kontakt miteinander kommen. Lernen Sie die Optionen des Befehls „Komponente verschieben“ kennen. Simulieren Sie mithilfe der Option „Physikalische Dynamik“ Interaktionen zwischen Komponenten, die verschoben werden. Lernen Sie die Beschränkungen der Verwendung der Option „Physikalische Dynamik“ im Vergleich zu einer Bewegungsstudie kennen. Erfahren Sie, wie Sie Probleme mit der Option „Physikalische Dynamik“ beheben.
Lesson
14 Tage Vor
Explosionsansichten können in Baugruppen erzeugt werden, um Details von Komponenten anzuzeigen und Komponenten darzustellen. Erfahren Sie, wie Sie eine Explosionsansicht in einer Baugruppe erstellen. Verwenden Sie die Optionen des Befehls „Explosionsansicht“, um einzelne oder mehrere Komponenten aufzulösen. Lernen Sie die Optionen für die Auflösung von Unterbaugruppen kennen. Automatisieren Sie die Abstände mehrerer Komponenten einer Kettenexplosionsstufe. Erfahren Sie, wie Sie Kettenexplosionsstufen als Bewegungssimulation darstellen.
Lesson
14 Tage Vor
Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Überschneidungen von Teilen in einer Baugruppe. Mit dem Werkzeug „Abstandsprüfung“ können Sie zudem die Abstände zwischen Teilen ermitteln. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Interferenzen zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ kennen. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ Abstände zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ kennen.
Lesson
14 Tage Vor
Verwenden Sie Methoden zur Baugruppenmodellierung von unten nach oben sowie von oben nach unten, um Komponenten in eine Baugruppe einzufügen und zu bearbeiten. Fügen Sie Komponenten mit der Methode von unten nach oben in eine Baugruppe ein. Modifizieren Sie eine Komponente mithilfe der Methode von oben nach unten. Erstellen Sie eine neue Komponente mit der Methode von oben nach unten.
Lesson
14 Tage Vor
Bearbeiten Sie die Werte von Abstands-, Winkel- und begrenzten Verknüpfungen. Fügen Sie Abstands- und Winkelverknüpfungen gemäß den Spezifikationen in einer Zeichnungstabelle hinzu. Bearbeiten Sie die Werte der Abstands- und Winkelverknüpfungen, die Sie erstellt haben.
Lesson
14 Tage Vor
Wählen Sie Komponenten gemäß ihrer Position relativ zu Baugruppenhüllen aus und blenden Sie ausgewählte Komponenten aus, unterdrücken Sie sie oder löschen Sie sie. Verwenden Sie Baugruppenhüllen als Referenzkomponenten, die von Stücklisten und bei der Berechnung von Masseneigenschaften ignoriert werden. Wandeln Sie Komponenten in Baugruppenhüllen um. Wählen Sie Komponenten auf Grundlage ihrer Position relativ zu einer Baugruppenhülle aus. Blenden Sie Komponenten, die mithilfe einer Baugruppenhülle ausgewählt wurden, aus oder ein.
Lesson
14 Tage Vor
Der Modus „Große Konstruktionsprüfung“ ermöglicht eine höhere Leistung und verbesserte visuelle Features und schränkt gleichzeitig den Zugriff auf Details zu Bestandteilen und Unterbaugruppen ein. Der Modus „Große Konstruktionsprüfung“ eignet sich hervorragend für visuelle Darstellungen, grobe Messungen und Schnittansichten. Öffnen Sie eine Baugruppe im Modus „Große Konstruktionsprüfung“. Prüfen Sie die verfügbaren Werkzeuge und Features im Modus „Große Konstruktionsprüfung“. Lernen Sie die Beschränkungen des Modus „Große Konstruktionsprüfung“ kennen.
Lesson
14 Tage Vor
Definieren Sie Sensoren zur Überwachung bestimmter Eigenschaften eines Modells und zur Ausgabe von Warnmeldungen, wenn sich ein Wert außerhalb eines von Ihnen festgelegten Bereichs befindet. Fügen Sie einen Sensor zur Überwachung von Eigenschaftswerten hinzu. Richten Sie eine Warnmeldung ein, die ausgegeben wird, wenn ein Eigenschaftswert das zulässige Limit überschreitet.
Lesson
14 Tage Vor
Steuern Sie die Bemaßungen von Komponenten oder Werte von Verknüpfungen mithilfe von globalen Variablen und Gleichungen in Baugruppen. Legen Sie Bemaßungsnamen fest. Definieren Sie globale Variablen. Fügen Sie Gleichungen hinzu, durch die Bemaßungswerte einer Komponente mit Werten einer anderen Komponente verknüpft werden.
Lesson
14 Tage Vor
Die Linearkupplung verknüpft die Translation einer Komponente mit der Translation einer anderen Komponente. Die Translation erfolgt entlang einer Achse, die Sie relativ zum Baugruppenursprung oder zu einer Referenzkomponente definieren. Wählen Sie die Flächen und Referenzkomponenten aus, um eine Linearkupplung zu definieren. Legen Sie die Bewegung einer Komponente in Beziehung zu einer anderen fest.
Lesson
14 Tage Vor
Begrenzen Sie einen Punkt oder Eckpunkt einer Komponente auf eine Bahn in einer Baugruppe. Steuern Sie dann die vertikale, horizontale und Rollbewegung der Komponente entlang der Bahn. Legen Sie die Elemente für eine Bahnverknüpfung fest. Bearbeiten Sie eine Bahnverknüpfung zur Steuerung der vertikalen, horizontalen und Rollbewegung der Komponente.
Lesson
14 Tage Vor
Begrenzen Sie zwei ähnliche Elemente (Punkte, Kanten, Flächen usw.) darauf, sich symmetrisch um eine Ebene oder ebene Fläche zu verhalten. Mit einer Symmetrieverknüpfung zwingen Sie nicht Komponenten dazu, sich symmetrisch zu verhalten, sondern nur von Ihnen ausgewählte Elemente. Lernen Sie die Auswahlmöglichkeiten für eine Symmetrieverknüpfung kennen. Begrenzen Sie zwei planare Fläche darauf, sich symmetrisch um eine Referenzebene zu verhalten.
Lesson
14 Tage Vor
Zentrieren Sie eine Komponente in Beziehung zu zwei Flächen einer Nut mithilfe einer Breiteverknüpfung. Fügen Sie eine Breiteverknüpfung hinzu, um eine Komponente in Beziehung zu zwei Flächen einer anderen Komponente zu zentrieren. Erfahren Sie mehr über die Freiheitsgrade, die von einer Breiteverknüpfung beschränkt werden.
Lesson
14 Tage Vor
Verwenden Sie begrenzte Verknüpfungen, um die Bewegung von Komponenten in einem bestimmten Bereich von linearen oder Winkelwerte einzuschränken. Fügen Sie deckungsgleiche und begrenzte Verknüpfungen hinzu, um den Freiheitsgrad einer Komponente einzuschränken. Legen Sie den Start-, Mindest- und Höchstwert für eine begrenzte Verknüpfung fest.
Lesson
14 Tage Vor
Definieren Sie Verknüpfungselemente und Verknüpfungstypen für Komponenten, die Sie häufig verwenden. Wenn Sie die Komponente der Baugruppe hinzufügen, können einige Verknüpfungen automatisch für Sie hinzugefügt werden. Definieren Sie die Verknüpfungselemente und Verknüpfungstypen für eine häufig verwendete Komponente. Fügen Sie eine Komponente mit Verknüpfungsreferenzen einer Baugruppe hinzu. Wählen Sie die Konfiguration einer Komponente, die Sie in die Baugruppe ziehen.
Lesson
14 Tage Vor
Verwenden Sie den Modus „Mehrfach-Verknüpfungen“ des Befehls „Verknüpfen“, um schnell viele Beziehungen für eine gemeinsame Referenz zu erstellen. Erstellen Sie mit dem Modus „Mehrfach-Verknüpfungen“ mehrere Beziehungen für eine gemeinsame Referenz. Schalten Sie die Ausrichtung von Verknüpfungen ein und aus. Lernen Sie verschiedene Methoden zur Bearbeitung von Verknüpfungs-Features kennen.
Lesson
14 Tage Vor
Das Riemen/Kette-Baugruppen-Feature verknüpft Riemenspannrollen, Riemenscheiben oder Kettenräder miteinander, um die beabsichtigte Rotation mehrerer Komponenten gleichzeitig zu erzielen. Optional können Sie auch ein Teil für eine Riemen- oder Kettenkomponente erstellen. Wählen Sie die Kanten von Riemenscheiben und Riemenspannrollen für ein Riemen/Kette-Baugruppen-Feature aus. Legen Sie die Eigenschaften für das Riemen/Kette-Baugruppen-Feature fest.
Lesson
14 Tage Vor
Wenden Sie Erscheinungsbilder mit bestimmten Farben, Materialien und Texturen auf Komponenten, Teil-Features oder Flächen einer Baugruppe an. Steuern Sie, wie diese Erscheinungsbilder im gesamten Modell übernommen werden. Erscheinungsbilder, die auf Baugruppenkomponentenebene angewendet werden, haben keine Auswirkungen auf die einzelne Teildatei. Wenden Sie ein Erscheinungsbild auf mehrere Komponenten einer Baugruppe an. Wenden Sie ein Materialerscheinungsbild an und ändern Sie, wie es angezeigt wird. Erfahren Sie mehr über die Hierarchie der Anwendung von Erscheinungsbildern in einer Baugruppe.
Lesson
14 Tage Vor
Mit „Komponenten spiegeln“ erstellen Sie eine Spiegelbildversion von Teilen oder Unterbaugruppen. Geben Sie an, welche Komponenten gespiegelt und welche nur kopiert werden (z. B. Verbindungselemente, die nicht gespiegelt werden sollten). Die Geometrie der gespiegelten Komponente wird so geändert, dass eine sogenannte Spiegelbildversion entsteht. Spiegeln Sie Komponenten um eine Baugruppenebene. Erstellen Sie gespiegelte Versionen von Teilen in einer Baugruppe. Erstellen Sie Spiegelbildversionen von Teilen.
Lesson
14 Tage Vor
Intelligente Verknüpfungen dienen zur Automatisierung von Verknüpfungen beim Hinzufügen einer Komponente zu einer Baugruppe sowie zur Verknüpfung vorhandener Komponenten. Auf Basis der für die intelligente Verknüpfung angegebenen Geometrie können verschiedene Verknüpfungsbeziehungen erstellt werden. Automatisieren Sie Verknüpfungen beim Hinzufügen von Komponenten zu einer Baugruppe. Verwenden Sie intelligente Verknüpfungen zum Verknüpfen vorhandener Komponenten. Verwenden Sie intelligente Verknüpfungen mit kreisförmigen Kanten, um gleichzeitig mehrere Verknüpfungen zu erstellen.
Lesson
14 Tage Vor