Analysieren Sie verschiedene Bereiche eines Teils, um zu ermitteln, welche Bereiche eines Teils die Zielwanddicke erreicht haben, und um zu bewerten, welche Bereiche bei der Erstellung einer Gussform zu Problemen führen können. Erfahren Sie, wie Sie mithilfe der Wanddicke-Analyse Bereiche eines Teils anzeigen, die nicht die Zielwanddicke erreicht haben. Speichern Sie einen Bericht zur Zielwanddicke und zeigen Sie ihn an.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
SOLIDWORKS bietet viele Werkzeuge für die Evaluierung der Geometrie von Teilen. Durch die Analyse der Krümmung von Kurven und Oberflächen von Teilen können Sie die Qualität der Übergänge zwischen Features und Oberflächen evaluieren. Erfahren Sie, was eine Krümmung ist. Zeigen Sie Krümmungen an, um mithilfe von Farben die Oberflächen eines Modells zu evaluieren. Verwenden Sie Krümmungskämme zur Evaluierung von Skizzenkurven. Erfahren Sie, wie Sie den Mindestradius und Beugepunkte einer Kurve anzeigen. Verwenden Sie Zebrastreifen zur Simulation von Reflexionen auf den Flächen eines Modells. Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Evaluierungswerkzeugen die Tangentenstetigkeit und die durchgehende Krümmung erkennen können.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Eine Von-Bis-Liste ist eine Excel-Tabelle, in der elektrische Verbindungsdaten für jeden Draht definiert sind, der in einer Kabelbaugruppe und in Komponenten wie Anschlüssen, Verteilern und geschlossenen Kabelschuhen verlegt wird. Von-Bis-Listen ermöglichen das Importieren von Verbindungs- und Komponentendaten in eine Leitungsunterbaugruppe. Erstellen Sie mit dem Komponentenbibliothek-Assistenten eine Komponentenbibliothek. Erstellen Sie mit dem Kabelbibliotheks-Assistenten eine Kabeldrahtbibliothek. Verwenden Sie eine Komponentenbibliothek und eine Kabeldrahtbibliothek, um mit dem Von-Bis-Liste-Assistenten eine Von-Bis-Liste zu erstellen. Platzieren Sie die Verbindungselemente, um mit der Leitungserstellung zu beginnen. Verwenden Sie den Leitungsführungsmodus „Richtlinien“, um Geometrie für eine Leitung zu erstellen. Verwenden Sie den Leitungsführungsmodus „Spline neu ausrichten“, um eine Leitung so zu modifizieren, dass sie durch vordefinierte Clips verläuft.
Lesson
8 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen und bearbeiten Sie eine starre Führung und Verdrahtungsleitungen, um zwei elektrische Steckerbuchsen miteinander zu verbinden. Beachten Sie, dass die Mittellinie der Führung die elektrische Führungsleitung definiert. Beachten Sie, dass für elektrische Leitungskomponenten Hybridkomponenten mit Anschlusspunkten erforderlich sind. Verwenden Sie das Feature für die automatische Leitungserstellung, um Leitungslinien zu erzeugen. Fügen Sie eine vorhandene Leitung hinzu, um die gewünschten Komponenten hinzuzufügen.
Lesson
8 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie einen seitlichen Kern mit Formschräge aus Skizzen auf Gussformen mit eingeschlossenem Gussbereich. Verwenden Sie die Einfrieren-Leiste für Features, um Features vom Neuaufbau auszuschließen. Erstellen Sie seitliche Kerne auf Gussformen. Schließen Sie Features vom Neuaufbau aus.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie das Werkzeug „Leitung trennen“, um vorhandenen Leitungen Kreuzungspunkte hinzuzufügen. Erzeugen Sie die Geometrie am Kreuzungspunkt, um die Inline-Rohrverbindung auszurichten. Verwenden Sie das Werkzeug „Leitung trennen“, um einer vorhandenen Leitung einen Kreuzungspunkt hinzuzufügen. Erzeugen Sie 3D-Geometrie an einem Kreuzungspunkt. Verwenden Sie 3D-Geometrie, um eine Inline-Rohrverbindung auszurichten.
Lesson
8 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie durch die flache Darstellung von Leitungen und Detaillierungsfunktionen 2D-Leitungszeichnungen von elektrischen 3D-Leitungsbaugruppen. Es gibt hierfür zwei Methoden: die Beschriftung und die Produktion. In dieser Modullektion wird der Produktionsstil erläutert. Passen Sie die Krümmung und Ausrichtung von flach dargestellten Verdrahtungsleitungen an. Erstellen Sie eine flache Darstellung von Verdrahtungsleitungen.
Lesson
8 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie verschiedene Arten von abgeleiteten Zeichenansichten und lernen Sie die Eigenschaften der einzelnen Anzeigetypen kennen. Eine abgeleitete Zeichenansicht wird durch die Referenzierung einer vorhandenen Zeichenansichten erstellt. Erstellen Sie eine projizierte Ansicht, indem eine vorhandene Ansicht entfaltet wird. Projizieren Sie eine normal auf einer ausgewählten Kante ausgerichtete Ansicht, um eine Hilfsansicht zu erstellen. Zeigen Sie einen Teil einer Ansicht in Vergrößerung mithilfe der Detailansicht. Erstellen Sie eine Zeichenansicht relativ zu Ebenen oder planaren Flächen im Modell. Richten Sie den Fokus auf einen Teil einer Zeichenansicht, indem Sie die unerwünschten Elemente ausschneiden und ausblenden. Verkürzen Sie eine vorhandene Zeichenansicht mithilfe von Teilansichten.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Referenzebenen mit beliebiger Ausrichtung mithilfe vorhandener Referenz- und Volumenkörpergeometrie. Sie können Referenzebenen zum Skizzieren oder als Referenz für andere Features verwenden. Erstellen Sie Referenzebenen mit unterschiedlicher Ausrichtung aus verschiedenen Referenzauswahlen. Erstellen Sie Referenzebenen aus einer oder mehreren geometrischen Referenzen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, wie Sie ein Gittersystem (d. h. eine Typreferenzgeometrie) verwenden, um ein Skelett von Strukturbauteilen darzustellen. Erstellen Sie ein Gittersystem, um die Mittellinien von Strukturbauteilen darzustellen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie ein Muster eines oder mehrerer Features oder Körper in eine oder zwei kreisförmige Richtungen. Die kreisförmige Richtung basiert auf einer zylindrischen oder konischen Fläche oder auf einer kreisförmigen oder linearen Kante, Mittellinie oder Achse. Der Abstand referenzierter Kopien lässt sich auf unterschiedliche Weise steuern. Erstellen Sie kreisförmige Muster von vorhandenen Features. Variieren Sie Abstände und Bereiche.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Passen Sie die Netzdichte an, um die Genauigkeit einer Simulation einzustellen. Starten Sie die Simulation. Verwenden Sie den SimulationXpress Assistenten zur Anzeige von Ergebnissen wie z. B. Spannung, Verschiebung, Verformung und Sicherheitsfaktor der Simulation. Erstellen und speichern Sie eine eDrawings Datei oder ein Word-Dokument mit den Ergebnissen der Simulation. Passen Sie das Netz in einer Simulation an. Starten Sie die Simulation. Interpretieren Sie die Simulationsergebnisse. Erstellen Sie eine eDrawing Datei oder ein Microsoft Word Dokument mit den Ergebnissen.
Lesson
2 Jahre Vor
ENG
JPN
Lernen Sie das Feature „Gehrung-Lasche“ mit den Optionen für das Skizzieren des Profils, die Kantenauswahl und weiteren relevanten Optionen kennen. Erstellen Sie eine Gehrung-Lasche. Lernen Sie die verschiedenen Optionen für die Gehrung-Lasche kennen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Fügen Sie einem vorhandenen Flansch einen Knick hinzu. Mit einem Knick wird einem Blechteil Material hinzugefügt, indem zwei Biegungen und eine Abwicklung von einer skizzierten Linie erstellt werden. Das Spiegeln-Feature fügt Symmetrie in der Blechteilkonstruktion hinzu. Fügen Sie einem vorhandenen Flansch einen Knick hinzu. Integrieren Sie Symmetrie in Blechteilkonstruktionen. Positionieren Sie einen Knick.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, wie Sie Clips bei der Erstellung von Leitungen verwenden. Führen Sie eine Leitung mit vorhandenen Clips und fügen Sie während der Erstellung einer neuen Leitung neue Clips hinzu. Führen Sie eine Leitung mit vorhandenen Clips in einer Baugruppe. Fügen Sie während der Erstellung einer neuen Leitung neue Clips aus der Konstruktionsbibliothek hinzu. Verwenden Sie Tastenkombinationen für die Positionierung und Ausrichtung von Clips.
Lesson
2 Jahre Vor
ENG
JPN
Suchen Sie nach scharfen Kanten, schmalen Flächen, unterbrochener Geometrie und mehr. Dies ermöglicht Ihnen, die Probleme zu beheben, bevor Sie die Konstruktion abschließen. Prüfen Sie Modelle auf unbedeutende Geometrie, schmale Flächen, scharfe Kanten und unterbrochene Geometrie. Legen Sie Ihre Suchkriterien fest.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Konstruktionstabellen, um schnell eine Vielzahl an Konfigurationen zu erstellen, die die Werte von Bemaßungen und den Unterdrückungsstatus von Features ändern. Richten Sie ein Modell für die effektive Verwendung von Konstruktionstabellen ein. Lernen Sie die Optionen für die Erstellung einer Konstruktionstabellen kennen. Fügen Sie einer Konstruktionstabelle Spalten hinzu, um weitere Bemaßungen und Features zu steuern. Fügen Sie einer Konstruktionstabelle Zeilen hinzu, um weitere Konfigurationen zu erstellen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Bestimmen Sie, ob in einem Teil, das gegossen werden soll, eine entsprechende Formschräge vorhanden ist. Ohne entsprechende Formschräge lässt sich das Teil möglicherweise nicht korrekt aus der Gussform lösen. Evaluieren Sie die Formschräge an einem Gussformteil. Untersuchen Sie die verschiedenen Kategorien von Flächen mit Formschräge.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie einen Schweißkonstruktionsrahmen aus einer Reihe von Layout-Skizzen. Die Schweißkonstruktionsumgebung definiert auf Basis standardmäßiger Schweißkonstruktionsprofile die Art der Strukturbauteile in der Schweißkonstruktion. Bauteile desselben Typs und derselben Größe werden in einem Feature erstellt. Erstellen Sie einen Schweißkonstruktionsrahmen. Fügen Sie Strukturbauteile ein. Positionieren Sie die Profilskizze neu. Ändern Sie Eckenbehandlungen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Oberflächenwerkzeuge, um komplexe Biegungen an Schnittpunkten von Oberflächen zu erzeugen. In diesem Modul werden die Werkzeuge „Oberflächen trimmen“, „Ausgeformte Oberfläche“ und „Füllfläche“ verwendet. Trimmen Sie Oberflächen unter Verwendung einer Skizze als Trimmelement. Erzeugen Sie eine Verschmelzung zwischen Oberflächen mithilfe einer ausgeformten Oberfläche. Füllen Sie einen Bereich, der komplett von Oberflächen begrenzt wird, mithilfe des Werkzeugs „Füllfläche“.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Wählen Sie Features oder Elemente eines bestimmten Typs aus, damit sie in einer Operation bearbeitet werden können. Zu den Operationen gehören Änderungen des Erscheinungsbilds, Unterdrückungsänderungen und mehr. Nehmen Sie eine Stapelauswahl nach Feature-Typ vor. Lernen Sie die Optionen und Suchkriterien des Werkzeugs „Intelligentes Auswählen“ kennen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Lernen Sie die Optionen des Abwicklungs-Features kennen. Dazu gehören u. a. Parameter, Eckenoptionen, die Faserrichtung und auszuschließende Flächen. Erstellen Sie eine Zeichnung von einer Abwicklung und fügen Sie Bemaßungen und andere Beschriftungen hinzu. Lernen Sie die Abwicklungsoptionen kennen. Erstellen Sie eine Zeichnung von einer Abwicklung.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie skizzengesteuerte, tabellenbasierte und kurvengesteuerte Muster sowie Füllmuster. Mithilfe dieser Muster können Sie Muster für Features mit nicht-linearer oder nicht-kreisförmiger Richtung erstellen. Verwenden Sie Skizzenpunkte, um ein skizzengesteuertes Muster zu definieren. Geben Sie die Koordinaten für ein tabellenbasiertes Muster an. Wandeln Sie Elemente um, um eine Skizze für ein kurvengesteuertes Muster zu erstellen. Verteilen Sie Features innerhalb einer Begrenzung mithilfe eines Füllmusters.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie flexible Schlauchleitungen zwischen vorhandenen Komponenten in einer Baugruppe. Bearbeiten Sie Schlauchleitungen, um Schlauchklemmen und zylindrische Hüllen anzupassen. Beheben Sie Fehler mithilfe des Befehls „Leitung reparieren“ und der Option „Spline neu ausrichten“. Erstellen Sie flexible Schlauchleitungen. Bearbeiten Sie Leitungen mit Schlauchklemmen und zylindrischen Hüllen.
Lesson
8 Monate Vor
ENG
JPN