Verwenden Sie bei der Verschiebung von Komponenten die Option „Physikalische Dynamik“, um eine realistische Interaktion zwischen Baugruppenkomponenten zu ermöglichen. Die Option „Physikalische Dynamik“ ermöglicht die Identifizierung von Kollisionen zwischen Ebenen und das gegenseitige Verschieben von Komponenten, wenn sie in Kontakt miteinander kommen. Lernen Sie die Optionen des Befehls „Komponente verschieben“ kennen. Simulieren Sie mithilfe der Option „Physikalische Dynamik“ Interaktionen zwischen Komponenten, die verschoben werden. Lernen Sie die Beschränkungen der Verwendung der Option „Physikalische Dynamik“ im Vergleich zu einer Bewegungsstudie kennen. Erfahren Sie, wie Sie Probleme mit der Option „Physikalische Dynamik“ beheben.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Überschneidungen von Teilen in einer Baugruppe. Mit dem Werkzeug „Abstandsprüfung“ können Sie zudem die Abstände zwischen Teilen ermitteln. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Interferenzen zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ kennen. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ Abstände zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ kennen.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Lernen Sie die verschiedenen Methoden zum Verschieben und Drehen von Komponenten kennen, z. B. Ziehen, Verwendung der Triade und Festlegen der Optionen im PropertyManager. Lernen Sie die Optionen für die Erkennung von Kollisionen zwischen Komponenten kennen. Berechnen Sie den Mindestabstand zwischen Komponenten. Verschieben und drehen Sie eine Komponente durch Ziehen, Verwenden der Triade oder der Optionen im PropertyManager. Ermitteln Sie den Abstand zwischen Optionen beim Verschieben von Komponenten. Erkennen Sie Kollisionen zwischen Komponenten, die verschoben werden, und anderen Komponenten.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Baugruppen durch Hinzufügen und Ausrichten vorhandener Teile in einer Baugruppe. Fügen Sie Verknüpfungen hinzu, um die Komponenten miteinander zu verbinden. Erstellen Sie eine neue Baugruppe aus einem Teil. Führen Sie den Baugruppen-FeatureManager ein. Fügen Sie Komponenten in eine Baugruppe ein. Verschieben und Drehen Sie Komponenten. Fügen Sie Verknüpfungen zwischen Komponenten hinzu.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie flexible Schlauchleitungen zwischen vorhandenen Komponenten in einer Baugruppe. Bearbeiten Sie Schlauchleitungen, um Schlauchklemmen und zylindrische Hüllen anzupassen. Beheben Sie Fehler mithilfe des Befehls „Leitung reparieren“ und der Option „Spline neu ausrichten“. Erstellen Sie flexible Schlauchleitungen. Bearbeiten Sie Leitungen mit Schlauchklemmen und zylindrischen Hüllen.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Nehmen Sie mithilfe von 3D-Skizzen Änderungen in Leitungsgeometrie vor. Bearbeiten Sie Leitungen durch Löschen, Trimmen und Hinzufügen von Skizzengeometrie. Löschen Sie vorhandene Rohrverbindungen und fügen Sie Ersatzrohrverbindungen hinzu. Bearbeiten Sie bestehende Leitungen. Löschen Sie vorhandene Rohrverbindungen. Fügen Sie Ersatzrohrverbindungen hinzu.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie automatisch Rohrleitungen zwischen Verbindungen. Sie können zwischen vielen verschiedenen Leitungen wählen. Sie können angeben, ob die Leitung um die Modellgeometrie oder durch die Referenzgeometrie verlaufen soll. Ziehen Sie Flansche und legen Sie sie ab. Erstellen Sie eine neue Rohrleitung. Erstellen Sie eine Leitungsgeometrie mithilfe der automatischen Leitungserstellung. Zeigen Sie verschiedene Leitungslösungen an. Evaluieren Sie Leitungslösungen.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Rufen Sie mithilfe von Stücklistentabellen die Komponenten einer Baugruppe auf. Stücklisten sind vielseitig bearbeitbar und ermöglichen die Generierung neuer Vorlagen zum Speichern von Anpassungen. In tabellarischen Stücklisten können innerhalb derselben Tabelle Informationen über mehrere Konfigurationen aufgeführt werden. Erstellen Sie eine Stückliste für eine Baugruppe. Ändern Sie eine Stücklistentabelle durch Hinzufügen und Neuanordnen von Spalten. Speichern Sie eine Stückliste als Vorlage. Erstellen Sie eine tabellarische Stückliste.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Ersetzen Sie eine Komponente in der Baugruppe für die Certified SOLIDWORKS Professional Beispielprüfung durch eine andere. Ersetzen Sie die referenzierten Kopien einer Komponente in einer Baugruppe durch ein neues Teil. Fügen Sie Verknüpfungen neu an die Ersatzkomponente an.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Identifizieren Sie Interferenz-Komponenten und passen Sie Verknüpfungen an, um die Baugruppe für die Certified SOLIDWORKS Professional Beispielprüfung zu reparieren. Ermitteln Sie den Massenschwerpunkt einer Baugruppe relativ zum Koordinatensystem. Fügen Sie eine neue Komponente ein und verknüpfen Sie sie. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Interferenzen zwischen Komponenten.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Erstellen Sie eine Unterbaugruppe und fügen Sie sie in die Baugruppe für die Certified SOLIDWORKS Professional Beispielprüfung ein. Laden Sie Komponenten herunter, fügen Sie sie in eine Baugruppe ein und verknüpfen Sie sie. Ändern Sie den Status einer Unterbaugruppe von starr zu flexibel, um Komponenten zu verschieben.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Fügen Sie der Baugruppe für die Certified SOLIDWORKS Professional Beispielprüfung zusätzliche Komponenten hinzu. Laden Sie Komponenten herunter und fügen Sie sie in eine Baugruppe ein. Fügen Sie Verknüpfungen hinzu, um die Komponenten zu positionieren. Verschieben Sie die Komponenten mithilfe der Kollisionsprüfung. Messen Sie den Winkel zwischen zwei Kanten.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Ersetzen Sie eine Komponente durch eine andere in einer Baugruppe. Ersetzen Sie ausgewählte referenzierte Kopien einer Komponente in einer Baugruppe durch ein neues Teil. Optional können Sie Verknüpfungen neu anfügen, um das Einfügen der Ersatzkomponente zu vereinfachen.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Erstellen Sie Referenzen zwischen Teilen in der Baugruppe mithilfe von externen Referenzen. Lernen Sie den Unterschied zwischen externen Referenzen kennen, die sich im Kontext befinden, und externen Referenzen, die sich nicht im Kontext befinden. Sperren, entsperren und brechen Sie externe Referenzen, um die Übernahme von Konstruktionsänderungen zu unterbinden.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Fügen Sie Features in eine Baugruppe ein, die nur in der Baugruppe existieren und nicht in den einzelnen Teildateien. Fügen Sie ein Bohrungsassistent-Baugruppen-Feature hinzu. Erstellen Sie einen Baugruppen-Feature-Schnitt als Schnittansicht. Modifizieren Sie den Feature-Bereich, um zu bestimmen, welche Teile von dem Baugruppen-Feature betroffen sind.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Wählen Sie Komponenten gemäß ihrer Position relativ zu Baugruppenhüllen aus und blenden Sie ausgewählte Komponenten aus, unterdrücken Sie sie oder löschen Sie sie. Verwenden Sie Baugruppenhüllen als Referenzkomponenten, die von Stücklisten und bei der Berechnung von Masseneigenschaften ignoriert werden. Wandeln Sie Komponenten in Baugruppenhüllen um. Wählen Sie Komponenten auf Grundlage ihrer Position relativ zu einer Baugruppenhülle aus. Blenden Sie Komponenten, die mithilfe einer Baugruppenhülle ausgewählt wurden, aus oder ein.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie intelligente Komponenten durch Auswahl von Komponenten und Features in einer definierenden Baugruppe. Fügen Sie dann intelligente Komponenten in eine Baugruppe ein, um die Komponenten hinzuzufügen und die Features zu erstellen. Erstellen Sie intelligente Komponenten in einer definierenden Baugruppe. Fügen Sie intelligente Komponenten in eine Baugruppe ein, um Komponenten und Features zu erstellen. Wählen Sie Referenzebenen für Features von intelligenten Komponenten aus.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Fügen Sie Verbindungselemente aus der Werkzeugkisten-Bibliothek zu Bohrungsassistentbohrungen und zylindrischen Schnitten auf ausgewählten Flächen oder zu gesamten Baugruppen hinzu. Fügen Sie einen Sensor zur Überwachung von Eigenschaftswerten hinzu. Richten Sie eine Warnmeldung ein, die ausgegeben wird, wenn ein Eigenschaftswert das zulässige Limit überschreitet. Automatisches Hinzufügen von Verbindungselementen zur Baugruppe Bearbeiten Sie die Einstellungen für die Standardverbindungselemente. Bearbeiten Sie bestehende Verbindungselemente. Fügen Sie Unterlegscheiben und Muttern zum Sichern der Verbindungselemente hinzu.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
Der Modus „Große Konstruktionsprüfung“ ermöglicht eine höhere Leistung und verbesserte visuelle Features und schränkt gleichzeitig den Zugriff auf Details zu Bestandteilen und Unterbaugruppen ein. Der Modus „Große Konstruktionsprüfung“ eignet sich hervorragend für visuelle Darstellungen, grobe Messungen und Schnittansichten. Öffnen Sie eine Baugruppe im Modus „Große Konstruktionsprüfung“. Prüfen Sie die verfügbaren Werkzeuge und Features im Modus „Große Konstruktionsprüfung“. Lernen Sie die Beschränkungen des Modus „Große Konstruktionsprüfung“ kennen.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Definieren Sie Sensoren zur Überwachung bestimmter Eigenschaften eines Modells und zur Ausgabe von Warnmeldungen, wenn sich ein Wert außerhalb eines von Ihnen festgelegten Bereichs befindet. Fügen Sie einen Sensor zur Überwachung von Eigenschaftswerten hinzu. Richten Sie eine Warnmeldung ein, die ausgegeben wird, wenn ein Eigenschaftswert das zulässige Limit überschreitet.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Mit dem Werkzeug „Baugruppenvisualisierung“ können Sie Komponenten nach Eigenschaften anzeigen, sortieren und auswählen. Sortieren oder gruppieren Sie Komponenten im Fensterbereich für die Baugruppenvisualisierung. Ändern Sie die Farbe von Komponenten, um die Visualisierung im Grafikbereich zu verbessern. Fügen Sie dem Fensterbereich für die Baugruppenvisualisierung benutzerdefinierte Spalten hinzu. Exportieren Sie die Informationen im Fensterbereich für die Baugruppenvisualisierung.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Modellieren Sie Teile im Kontext einer Baugruppe unter Verwendung von Referenzen zu anderen Komponenten, um die Konstruktion zu vervollständigen. Die Konstruktionsabsicht für neue Teile (Größe von Features, Platzierung von Komponenten in der Baugruppe etc.) stammt von anderen Komponenten in der Baugruppe. Erstellen Sie ein virtuelles Teil im Kontext einer Baugruppe mithilfe von Methoden zur Baugruppenmodellierung von oben nach unten. Erstellen Sie Features im Baugruppenkontext, indem Sie auf Geometrie in verknüpften Teilen verweisen. Verschaffen Sie sich ein besseres Verständnis von InPlace-Verknüpfungen und externen Referenzen. Identifizieren Sie externe Referenzen im FeatureManager.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Fügen Sie jede der sechs mechanischen Verknüpfungstypen hinzu, um die Freiheitsgrade von Komponenten bei der Konstruktion von Mechanismen zu steuern. Verknüpfen Sie einen Zylinder, eine Ebene oder einen Punkt mit einer Reihe von tangentialen Flächen mithilfe einer Kurvengetriebeverknüpfung. Begrenzen Sie die Rotationsbewegung zwischen zwei Komponenten mit einer Gelenkverknüpfung. Verschieben Sie eine Komponente linear, um eine andere Komponente mit einer Zahnstange/Ritzel-Verknüpfung zu drehen. Fügen Sie ein Steigungsverhältnis zwischen der Rotation einer Komponente und der Translation einer anderen mit einer Schraubenverknüpfung hinzu. Drehen Sie zwei Komponenten relativ zueinander mit einer Zahnradverknüpfung oder einer Gelenkkupplungsverknüpfung.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN
Die Linearkupplung verknüpft die Translation einer Komponente mit der Translation einer anderen Komponente. Die Translation erfolgt entlang einer Achse, die Sie relativ zum Baugruppenursprung oder zu einer Referenzkomponente definieren. Wählen Sie die Flächen und Referenzkomponenten aus, um eine Linearkupplung zu definieren. Legen Sie die Bewegung einer Komponente in Beziehung zu einer anderen fest.
Lesson
2 Tage Vor
ENG
JPN