Modellieren Sie Teile im Kontext einer Baugruppe unter Verwendung von Referenzen zu anderen Komponenten, um die Konstruktion zu vervollständigen. Die Konstruktionsabsicht für neue Teile (Größe von Features, Platzierung von Komponenten in der Baugruppe etc.) stammt von anderen Komponenten in der Baugruppe. Erstellen Sie ein virtuelles Teil im Kontext einer Baugruppe mithilfe von Methoden zur Baugruppenmodellierung von oben nach unten. Erstellen Sie Features im Baugruppenkontext, indem Sie auf Geometrie in verknüpften Teilen verweisen. Verschaffen Sie sich ein besseres Verständnis von InPlace-Verknüpfungen und externen Referenzen. Identifizieren Sie externe Referenzen im FeatureManager.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie einen Schweißkonstruktionsrahmen aus einer Reihe von Layout-Skizzen. Die Schweißkonstruktionsumgebung definiert auf Basis standardmäßiger Schweißkonstruktionsprofile die Art der Strukturbauteile in der Schweißkonstruktion. Bauteile desselben Typs und derselben Größe werden in einem Feature erstellt. Erstellen Sie einen Schweißkonstruktionsrahmen. Fügen Sie Strukturbauteile ein. Positionieren Sie die Profilskizze neu. Ändern Sie Eckenbehandlungen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Beobachten Sie mit SimulationXpress die Spannungsanalyse für ein Teil und bestimmen Sie die Verformung des Teils unter dem Einfluss einer Last (Kraft oder Druck). Lernen Sie die Annahmen und Beschränkungen von SimulationXpress kennen. Beobachten Sie, wie eine Spannungsanalyse an einem Teil durchgeführt wird.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie mithilfe von Blech-Features ein Blechteil mit konstanter Wanddicke. Lernen Sie die Grundlagen der Erstellung von Blechteilen unter Anwendung der Flanschmethode kennen. Erstellen Sie ein Basis-Blech in einem Blechteil. Erfahren Sie, wie Sie Blechlehrentabellen und Blechoptionen verwenden. Wickeln Sie ein Blechteil ab.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Erfahren Sie, wie Sie mit der Leitungserstellung beginnen und wie die Leitungsunterbaugruppe die Komponenten einer Leitung organisiert und speichert. Aktivieren Sie die Zusatzanwendung „Routing“. Suchen Sie die Menüs für die Verschlauchung, Verrohrung und Elektrik. Erhalten Sie ein besseres Verständnis von Leitungsunterbaugruppen. Identifizieren Sie Routing Library-Komponenten. Verwenden Sie den richtigen Routing Library Manager für das Laden der Einstellungen.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Baugruppen durch Hinzufügen und Ausrichten vorhandener Teile in einer Baugruppe. Fügen Sie Verknüpfungen hinzu, um die Komponenten miteinander zu verbinden. Erstellen Sie eine neue Baugruppe aus einem Teil. Führen Sie den Baugruppen-FeatureManager ein. Fügen Sie Komponenten in eine Baugruppe ein. Verschieben und Drehen Sie Komponenten. Fügen Sie Verknüpfungen zwischen Komponenten hinzu.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Die SOLIDWORKS Benutzeroberfläche lässt sich an Ihre Anforderungen anpassen, indem die Werkzeuge angezeigt werden können, die Sie am meisten verwenden. Sie können die Anzeige von Symbolleisten und des CommandManager neu anordnen und Ihre eigenen Tastenkombinationen und Mausgesten hinzufügen. Registerkarten lassen sich im CommandManager aktivieren und deaktivieren. Erfahren Sie, wie Sie Symbolleisten und Fensterbereiche befestigen und lösen können. Fügen Sie auf Symbolleisten Befehle hinzu. Fügen Sie Tastenkombination hinzu. Passen Sie Mausgesten an.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Der Bohrungsassistent erstellt Bohrungen mit Standardgröße gemäß ANSI, ISO und andere internationalen Normen. Bohrungstyp, -größe und -position werden vom Benutzer eingegeben. Erstellen Sie Bohrungsassistentbohrungen. Lernen Sie die Elemente und Optionen des Bohrungsassistenten kennen. Erstellen Sie mehrere Bohrungen im gleichen Feature.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Referenzebenen mit beliebiger Ausrichtung mithilfe vorhandener Referenz- und Volumenkörpergeometrie. Sie können Referenzebenen zum Skizzieren oder als Referenz für andere Features verwenden. Erstellen Sie Referenzebenen mit unterschiedlicher Ausrichtung aus verschiedenen Referenzauswahlen. Erstellen Sie Referenzebenen aus einer oder mehreren geometrischen Referenzen.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie die Skizzierwerkzeuge „Elemente übernehmen“ und „Offset-Elemente“, um Skizzenelemente und Modellgeometrie für die Erstellung neuer Skizzenelemente zu referenzieren. Wenn sich die ursprüngliche Geometrie ändert, ändern sich auch die übernommenen und Offset-Elemente. Erstellen Sie eine neue Skizze aus übernommenen Elementen. Erstellen Sie Offset-Elemente. Erstellen Sie ein Langloch mithilfe von Offset-Elementen.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Fügen Sie mit dem ConfigurationManager Konfigurationen hinzu und modifizieren Sie das Teil durch Steuerung des Unterdrückungsstatus von Features und durch Konfigurierung von Bemaßungen. Fügen Sie mit dem ConfigurationManager Teilen Konfigurationen zu. Unterdrücken Sie Features zur Darstellung einer anderen Version des Modells. Konfigurieren Sie Bemaßungen, um verschiedene Größenversionen des Teils zu erstellen.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Fügen Sie mit dem vielseitigen Werkzeug „Intelligente Bemaßung“ steuernde Bemaßungen in eine Skizze ein. Ein einziges Werkzeug ermöglicht Ihnen die Erstellung radialer Bemaßungen für Bögen, lineare Bemaßungen zwischen zwei Punkten und mehr. Die angezeigte Bemaßung ist von den ausgewählten Elementen abhängig. Fügen Sie lineare, radiale, Winkel- und andere Bemaßungen ein. Modifizieren Sie Bemaßungen. Verschieben Sie Bemaßungen und verbinden Sie sie erneut.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Trimmen von Skizzenelementen, um unerwünschte Geometrie zu entfernen Trimmen Sie Skizzenelemente anhand ihrer Nähe zu und Schnittpunkte mit anderen Elementen. Trimmen Sie Skizzenelemente mithilfe der Optionen für intelligentes Trimmen, das Trimmen von Ecken, das Trimmen zum nächsten Element und das Trimmen innen und außen.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie eine Zeichnung aus einer vorhandenen Teildatei, fügen Sie Basisansichten ein und fügen Sie Bemaßungen und Beschreibungen ein und manipulieren Sie diese. Erstellen Sie eine Basiszeichnung eines Teils. Fügen Sie Standardansichten ein. Importieren Sie die Bemaßungen aus einem Modell in eine Zeichnung. Ändern Sie Bemaßungen. Zeigen Sie die Assoziativität zwischen dem Modell und seinen Zeichnungen.
Lesson
7 Monate Vor
ENG
JPN
Optimieren Sie den Sicherheitsfaktor, den maximalen Spannungs- oder Verschiebungswert auf Basis der Analyseergebnisse, um einen akzeptablen Wert zu erreichen. Variieren Sie die Bemaßungen innerhalb eines Bereichs, um die Anforderungen zu erfüllen. Verschlanken Sie die Konstruktion oder reduzieren Sie die Materialkosten, wenn der Sicherheitsfaktor erfüllt oder übertroffen wird. Erfüllen Sie den Sicherheitsfaktor durch die Optimierung der Konstruktion. Nutzen Sie die integrierten Automatisierungsfunktionen für die Optimierung eines Modells. Starten Sie die Simulation.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Passen Sie die Netzdichte an, um die Genauigkeit einer Simulation einzustellen. Starten Sie die Simulation. Verwenden Sie den SimulationXpress Assistenten zur Anzeige von Ergebnissen wie z. B. Spannung, Verschiebung, Verformung und Sicherheitsfaktor der Simulation. Erstellen und speichern Sie eine eDrawings Datei oder ein Word-Dokument mit den Ergebnissen der Simulation. Passen Sie das Netz in einer Simulation an. Starten Sie die Simulation. Interpretieren Sie die Simulationsergebnisse. Erstellen Sie eine eDrawing Datei oder ein Microsoft Word Dokument mit den Ergebnissen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie SimulationXpress für die Analyse der Verformung von Teilen durch die Anwendung von Einspannungen und Lasten und für die Definition von Materialien. Variieren Sie die Lasten und/oder den Druck und passen Sie Materialien an. Erfahren Sie, wie Sie SimulationXpress starten und ausführen, um ein Einzelkörper-Teil zu analysieren. Machen Sie sich mit den Elementen in der Baumstruktur vertraut. Erfahren Sie, warum Druck und/oder Lasten nur gleichmäßig und konstant auf Flächen angewendet werden können. Erfahren Sie, warum die Eigenschaften angepasster Materialien genau das Teilmaterial wiedergeben müssen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Lernen Sie die Unterschiede zwischen Volumen- und Oberflächenkörpern kennen und erfahren Sie, warum die Oberflächenmodellierung eine Lösung für schwierige Modellierungsaufgaben sein kann. Lernen Sie die Unterschiede zwischen Oberflächen- und Volumenkörpern in SOLIDWORKS kennen. Erfahren Sie, warum Sie die Oberflächenmodellierung verwenden sollten.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie automatisch Rohrleitungen zwischen Verbindungen. Sie können zwischen vielen verschiedenen Leitungen wählen. Sie können angeben, ob die Leitung um die Modellgeometrie oder durch die Referenzgeometrie verlaufen soll. Ziehen Sie Flansche und legen Sie sie ab. Erstellen Sie eine neue Rohrleitung. Erstellen Sie eine Leitungsgeometrie mithilfe der automatischen Leitungserstellung. Zeigen Sie verschiedene Leitungslösungen an. Evaluieren Sie Leitungslösungen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Funktionen des Task-Fensterbereichs „Costing“ und der Registerkarte „CostingManager“, um die Kosten der Fertigung eines Blechteils zu analysieren. Verwenden Sie den Task-Fensterbereichs „Costing“, um Materialkosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Materialoptionen für Material und Vorlagengröße anpassen. Verwenden Sie den CostingManager, um die Fertigungskosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Kostenwerte für die Fertigung anpassen. Erfahren Sie mehr über die Werte, die unter „Geschätzten Kosten pro Teil“ angezeigt werden. Erstellen Sie einen Kostenanalysebericht.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Funktionen des Task-Fensterbereichs „Costing“ und der Registerkarte „CostingManager“, um die Kosten der Fertigung eines maschinell bearbeiteten Teils zu analysieren. Verwenden Sie den Task-Fensterbereichs „Costing“, um Materialkosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Materialoptionen für Material und Lagerumfang anpassen. Verwenden Sie den CostingManager, um die Fertigungskosten zu evaluieren. Erfahren Sie, wie Sie Kostenwerte für die Fertigung anpassen. Erfahren Sie mehr über die Werte, die unter „Geschätzten Kosten pro Teil“ angezeigt werden. Erfahren Sie, wie Sie einen Aufschlag oder Rabatt anwenden. Erstellen Sie einen Kostenanalysebericht.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Bereiten Sie Teile mithilfe der verschiedenen Gusswerkzeuge wie Skalierung, Trennlinie, Trennoberfläche und Verschlussoberfläche für das Spritzgießen vor. Nach der Vorbereitung des Teils erstellen Sie den Kern und die Kavität. Bestimmen Sie die Trennebene. Erstellen Sie eine Trennoberfläche. Erstellen Sie Verschlussoberflächen. Erstellen Sie Gussformkörper, -kern und -kavität.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Führen Sie Bemaßungen in vorhandene Zeichnungsansichten ein und manipulieren Sie sie. Sie können Bemaßungen aus dem Modell importieren, benutzerspezifische gesteuerte Bemaßungen erstellen und Bemaßungen zwischen Ansichten verschieben. Fügen Sie steuernde Bemaßungen ein und manipulieren Sie sie. Erstellen Sie gesteuerte Bemaßungen. Bearbeiten Sie die Eigenschaften einer Bemaßung.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Zeichenansichtsbefehle, die speziell für die Arbeit mit Baugruppenmodellen bestimmt sind, wie z. B. Ausbrüche, Alternativpositions-Ansichten und Explosionsansichten. Verwenden Sie Zeichenansichtseigenschaften zur Darstellung von Baugruppenkonfigurationen. Erstellen Sie einen Ausbruch zur Anzeige von internen Komponenten einer Baugruppe. Erstellen Sie eine Alternativpositions-Ansicht unter Verwendung einer vorhandenen oder neuen Konfiguration. Erstellen Sie Explosionsansichten von Baugruppenzeichnungen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN