Verwenden Sie den Befehl „Kern-/Formnest-Volumenkörper“, um Verriegelungsoberflächen um den Umfang der Trennoberflächen zu erstellen, um Gussform-Werkzeuge zu erstellen. Speichern Sie Gusswerkzeuge und erstellen Sie Baugruppen von Gussformen. Erstellen Sie Baugruppendateien für Gussformen aus Teildateien. Erstellen Sie eine Baugruppen-Explosionsansicht von einer Gussform. Erstellen Sie Verriegelungsoberflächen auf Gussformen mithilfe des Befehls „Kern-/Formnest-Volumenkörper“.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie bei der Verschiebung von Komponenten die Option „Physikalische Dynamik“, um eine realistische Interaktion zwischen Baugruppenkomponenten zu ermöglichen. Die Option „Physikalische Dynamik“ ermöglicht die Identifizierung von Kollisionen zwischen Ebenen und das gegenseitige Verschieben von Komponenten, wenn sie in Kontakt miteinander kommen. Lernen Sie die Optionen des Befehls „Komponente verschieben“ kennen. Simulieren Sie mithilfe der Option „Physikalische Dynamik“ Interaktionen zwischen Komponenten, die verschoben werden. Lernen Sie die Beschränkungen der Verwendung der Option „Physikalische Dynamik“ im Vergleich zu einer Bewegungsstudie kennen. Erfahren Sie, wie Sie Probleme mit der Option „Physikalische Dynamik“ beheben.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie Baugruppen durch Hinzufügen und Ausrichten vorhandener Teile in einer Baugruppe. Fügen Sie Verknüpfungen hinzu, um die Komponenten miteinander zu verbinden. Erstellen Sie eine neue Baugruppe aus einem Teil. Führen Sie den Baugruppen-FeatureManager ein. Fügen Sie Komponenten in eine Baugruppe ein. Verschieben und Drehen Sie Komponenten. Fügen Sie Verknüpfungen zwischen Komponenten hinzu.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Explosionsansichten können in Baugruppen erzeugt werden, um Details von Komponenten anzuzeigen und Komponenten darzustellen. Erfahren Sie, wie Sie eine Explosionsansicht in einer Baugruppe erstellen. Verwenden Sie die Optionen des Befehls „Explosionsansicht“, um einzelne oder mehrere Komponenten aufzulösen. Lernen Sie die Optionen für die Auflösung von Unterbaugruppen kennen. Automatisieren Sie die Abstände mehrerer Komponenten einer Kettenexplosionsstufe. Erfahren Sie, wie Sie Kettenexplosionsstufen als Bewegungssimulation darstellen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Überschneidungen von Teilen in einer Baugruppe. Mit dem Werkzeug „Abstandsprüfung“ können Sie zudem die Abstände zwischen Teilen ermitteln. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Interferenzen zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ kennen. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ Abstände zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ kennen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Konstruktionstabellen, um schnell eine Vielzahl an Konfigurationen zu erstellen, die die Unterdrückungsstatus von Komponenten, Verknüpfungen und Baugruppen-Features ändern. Sie können mit Konstruktionstabellen zudem die Bemaßungen von Verknüpfungen und Baugruppen-Features konfigurieren. Lernen Sie die Optionen für die Erstellung einer Konstruktionstabellen kennen. Beschränken Sie die Eingabe von Daten in die Konstruktionstabelle mithilfe der Datenvalidierung. Legen Sie Konfigurationseigenschaften zur Steuerung neuer Verknüpfungen und Komponenten fest. Ändern Sie die Konfiguration von Komponenten in der Baugruppenkonstruktionstabelle.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Fügen Sie mit dem ConfigurationManager einer Baugruppe Konfigurationen hinzu und zeigen Sie zwei Versionen ihrer Komponenten an. Lernen Sie außerdem die erweiterten Optionen der Konfigurationseigenschaften kennen. Fügen Sie mit dem ConfigurationManager einer Baugruppe Konfigurationen hinzu. Steuern Sie neue Komponenten und Verknüpfungen mithilfe der erweiterten Optionen der Konfigurationseigenschaften. Erstellen Sie zwei Versionen der Baugruppe, um verschiedene verfügbare Komponenten darzustellen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Lernen Sie die verschiedenen Methoden zum Verschieben und Drehen von Komponenten kennen, z. B. Ziehen, Verwendung der Triade und Festlegen der Optionen im PropertyManager. Lernen Sie die Optionen für die Erkennung von Kollisionen zwischen Komponenten kennen. Berechnen Sie den Mindestabstand zwischen Komponenten. Verschieben und drehen Sie eine Komponente durch Ziehen, Verwenden der Triade oder der Optionen im PropertyManager. Ermitteln Sie den Abstand zwischen Optionen beim Verschieben von Komponenten. Erkennen Sie Kollisionen zwischen Komponenten, die verschoben werden, und anderen Komponenten.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Verwenden Sie Zeichenansichtsbefehle, die speziell für die Arbeit mit Baugruppenmodellen bestimmt sind, wie z. B. Ausbrüche, Alternativpositions-Ansichten und Explosionsansichten. Verwenden Sie Zeichenansichtseigenschaften zur Darstellung von Baugruppenkonfigurationen. Erstellen Sie einen Ausbruch zur Anzeige von internen Komponenten einer Baugruppe. Erstellen Sie eine Alternativpositions-Ansicht unter Verwendung einer vorhandenen oder neuen Konfiguration. Erstellen Sie Explosionsansichten von Baugruppenzeichnungen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Fügen Sie der Baugruppe für die Certified SOLIDWORKS Professional Beispielprüfung zusätzliche Komponenten hinzu. Laden Sie Komponenten herunter und fügen Sie sie in eine Baugruppe ein. Fügen Sie Verknüpfungen hinzu, um die Komponenten zu positionieren. Verschieben Sie die Komponenten mithilfe der Kollisionsprüfung. Messen Sie den Winkel zwischen zwei Kanten.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Verwenden Sie Methoden zur Baugruppenmodellierung von unten nach oben sowie von oben nach unten, um Komponenten in eine Baugruppe einzufügen und zu bearbeiten. Fügen Sie Komponenten mit der Methode von unten nach oben in eine Baugruppe ein. Modifizieren Sie eine Komponente mithilfe der Methode von oben nach unten. Erstellen Sie eine neue Komponente mit der Methode von oben nach unten.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Bearbeiten Sie die Werte von Abstands-, Winkel- und begrenzten Verknüpfungen. Fügen Sie Abstands- und Winkelverknüpfungen gemäß den Spezifikationen in einer Zeichnungstabelle hinzu. Bearbeiten Sie die Werte der Abstands- und Winkelverknüpfungen, die Sie erstellt haben.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Ersetzen Sie eine Komponente durch eine andere in einer Baugruppe. Ersetzen Sie ausgewählte referenzierte Kopien einer Komponente in einer Baugruppe durch ein neues Teil. Optional können Sie Verknüpfungen neu anfügen, um das Einfügen der Ersatzkomponente zu vereinfachen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Verschieben Sie die Komponenten in einer Unterbaugruppe mithilfe von flexiblen Unterbaugruppen. Modifizieren Sie die Komponenteneigenschaften einer Unterbaugruppe, um sie von starr zu flexibel zu ändern. Ziehen Sie die Komponenten einer flexiblen Unterbaugruppe in die Hauptbaugruppe, um ihre Bewegung zu beobachten. Erfahren Sie, welche Auswirkungen flexible Unterbaugruppen auf die Baugruppengesamtleistung haben.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Erstellen Sie Referenzen zwischen Teilen in der Baugruppe mithilfe von externen Referenzen. Lernen Sie den Unterschied zwischen externen Referenzen kennen, die sich im Kontext befinden, und externen Referenzen, die sich nicht im Kontext befinden. Sperren, entsperren und brechen Sie externe Referenzen, um die Übernahme von Konstruktionsänderungen zu unterbinden.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Fügen Sie Features in eine Baugruppe ein, die nur in der Baugruppe existieren und nicht in den einzelnen Teildateien. Fügen Sie ein Bohrungsassistent-Baugruppen-Feature hinzu. Erstellen Sie einen Baugruppen-Feature-Schnitt als Schnittansicht. Modifizieren Sie den Feature-Bereich, um zu bestimmen, welche Teile von dem Baugruppen-Feature betroffen sind.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Wählen Sie Komponenten gemäß ihrer Position relativ zu Baugruppenhüllen aus und blenden Sie ausgewählte Komponenten aus, unterdrücken Sie sie oder löschen Sie sie. Verwenden Sie Baugruppenhüllen als Referenzkomponenten, die von Stücklisten und bei der Berechnung von Masseneigenschaften ignoriert werden. Wandeln Sie Komponenten in Baugruppenhüllen um. Wählen Sie Komponenten auf Grundlage ihrer Position relativ zu einer Baugruppenhülle aus. Blenden Sie Komponenten, die mithilfe einer Baugruppenhülle ausgewählt wurden, aus oder ein.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Mit einer SpeedPak-Konfiguration lässt sich die Leistung großer Baugruppen verbessern, indem die Baugruppen vereinfacht werden, ohne dass Dateireferenzen verloren gehen. Erstellen Sie SpeedPak-Konfigurationen. Verwenden Sie SpeedPak-Konfigurationen in Baugruppen auf höherer Ebene. Lernen Sie die Vorteile und Beschränkungen der Verwendung einer SpeedPak-Konfiguration kennen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie intelligente Komponenten durch Auswahl von Komponenten und Features in einer definierenden Baugruppe. Fügen Sie dann intelligente Komponenten in eine Baugruppe ein, um die Komponenten hinzuzufügen und die Features zu erstellen. Erstellen Sie intelligente Komponenten in einer definierenden Baugruppe. Fügen Sie intelligente Komponenten in eine Baugruppe ein, um Komponenten und Features zu erstellen. Wählen Sie Referenzebenen für Features von intelligenten Komponenten aus.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Fügen Sie Verbindungselemente aus der Werkzeugkisten-Bibliothek zu Bohrungsassistentbohrungen und zylindrischen Schnitten auf ausgewählten Flächen oder zu gesamten Baugruppen hinzu. Fügen Sie einen Sensor zur Überwachung von Eigenschaftswerten hinzu. Richten Sie eine Warnmeldung ein, die ausgegeben wird, wenn ein Eigenschaftswert das zulässige Limit überschreitet. Automatisches Hinzufügen von Verbindungselementen zur Baugruppe Bearbeiten Sie die Einstellungen für die Standardverbindungselemente. Bearbeiten Sie bestehende Verbindungselemente. Fügen Sie Unterlegscheiben und Muttern zum Sichern der Verbindungselemente hinzu.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
Der Modus „Große Konstruktionsprüfung“ ermöglicht eine höhere Leistung und verbesserte visuelle Features und schränkt gleichzeitig den Zugriff auf Details zu Bestandteilen und Unterbaugruppen ein. Der Modus „Große Konstruktionsprüfung“ eignet sich hervorragend für visuelle Darstellungen, grobe Messungen und Schnittansichten. Öffnen Sie eine Baugruppe im Modus „Große Konstruktionsprüfung“. Prüfen Sie die verfügbaren Werkzeuge und Features im Modus „Große Konstruktionsprüfung“. Lernen Sie die Beschränkungen des Modus „Große Konstruktionsprüfung“ kennen.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Definieren Sie Sensoren zur Überwachung bestimmter Eigenschaften eines Modells und zur Ausgabe von Warnmeldungen, wenn sich ein Wert außerhalb eines von Ihnen festgelegten Bereichs befindet. Fügen Sie einen Sensor zur Überwachung von Eigenschaftswerten hinzu. Richten Sie eine Warnmeldung ein, die ausgegeben wird, wenn ein Eigenschaftswert das zulässige Limit überschreitet.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Steuern Sie die Bemaßungen von Komponenten oder Werte von Verknüpfungen mithilfe von globalen Variablen und Gleichungen in Baugruppen. Legen Sie Bemaßungsnamen fest. Definieren Sie globale Variablen. Fügen Sie Gleichungen hinzu, durch die Bemaßungswerte einer Komponente mit Werten einer anderen Komponente verknüpft werden.
Lesson
6 Monate Vor
ENG
JPN
Animieren einer Baugruppe aus der Ich-Perspektive Erstellen Sie eine Durchlaufanimation. Positionieren Sie die Kamera während der gesamten Simulationssequenz. Richten Sie die Kamera während der gesamten Simulationssequenz auf eine Skizzenbahn aus. Speichern Sie die Simulationen als AVI-Dateien.
Lesson
6 Monate Vor
ENG