Erfahren Sie, wie Sie einen Teil einer größeren Baugruppe mithilfe der Submodellierung analysieren, um Zeit zu sparen und genauere Ergebnisse zu erhalten. Erstellen Sie eine Submodellstudie von einer übergeordneten Studie. Erfahren Sie, wie Lasten automatisch zu Submodellstudien übertragen werden. Sparen Sie Zeit und Rechenressourcen und erzielen Sie genaue Ergebnisse. Verwenden Sie eDrawings, um die Ergebnisse zu speichern.
Lesson
2 Monate Vor
ENG
Verwenden Sie bei der Verschiebung von Komponenten die Option „Physikalische Dynamik“, um eine realistische Interaktion zwischen Baugruppenkomponenten zu ermöglichen. Die Option „Physikalische Dynamik“ ermöglicht die Identifizierung von Kollisionen zwischen Ebenen und das gegenseitige Verschieben von Komponenten, wenn sie in Kontakt miteinander kommen. Lernen Sie die Optionen des Befehls „Komponente verschieben“ kennen. Simulieren Sie mithilfe der Option „Physikalische Dynamik“ Interaktionen zwischen Komponenten, die verschoben werden. Lernen Sie die Beschränkungen der Verwendung der Option „Physikalische Dynamik“ im Vergleich zu einer Bewegungsstudie kennen. Erfahren Sie, wie Sie Probleme mit der Option „Physikalische Dynamik“ beheben.
Lesson
2 Monate Vor
ENG
FRA
DEU
JPN
CHS
Die SOLIDWORKS Benutzeroberfläche lässt sich an Ihre Anforderungen anpassen, indem die Werkzeuge angezeigt werden können, die Sie am meisten verwenden. Sie können die Anzeige von Symbolleisten und des CommandManager neu anordnen und Ihre eigenen Tastenkombinationen und Mausgesten hinzufügen. Registerkarten lassen sich im CommandManager aktivieren und deaktivieren. Erfahren Sie, wie Sie Symbolleisten und Fensterbereiche befestigen und lösen können. Fügen Sie auf Symbolleisten Befehle hinzu. Fügen Sie Tastenkombination hinzu. Passen Sie Mausgesten an.
Lesson
2 Monate Vor
ENG
FRA
DEU
JPN
CHS
Dieses Modul bietet eine Einführung in die Benutzeroberfläche von Simulation und begleitet Sie durch den Prozess der Erstellung eines einfachen Teils. Die Simulation wird dann ausgeführt und die Ergebnisse werden analysiert. Lernen Sie die Benutzeroberfläche von Simulation kennen. Wenden Sie Einspannungen, Materialien und Lasten an. Führen Sie die Simulation aus und analysieren Sie das Modell im Hinblick auf Spannung und Verschiebung.
Lesson
2 Monate Vor
ENG
Erstellen Sie ein Überschneidungs-Feature zur Darstellung des Fluids in einer Flasche. Bestimmen Sie dann mit dem Werkzeug „Masseneigenschaften“ das Volumen des erstellten Features. Erstellen Sie eine Konfiguration zur Darstellung der Flüssigkeit in der Flasche. Erstellen Sie eine Referenzebene zur Darstellung des Füllstands der Flasche. Modellieren Sie die Flüssigkeit in einer Flasche mit einem Überschneidungs-Feature. Bestimmen Sie dann mit dem Werkzeug „Masseneigenschaften“ das Volumen eines Volumenkörpers.
Lesson
2 Monate Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie mithilfe von Oberflächenmethoden angepasste Übergänge, wenn Verrundungen zu unerwünschten Ergebnissen führen. Entfernen Sie mit dem Befehl „Fläche löschen“ unerwünschte Flächen aus einem Modell. Erstellen Sie mithilfe von Flächenkurven und Skizzen Trimmbegrenzungen. Trimmen Sie Flächen, um eine klare Begrenzung für den Übergang zu erzeugen. Erstellen Sie mit dem Befehl „Ausgefüllte Oberfläche“ eine Oberfläche, die tangential zu allen angrenzenden Flächen verläuft. Vereinen Sie die Oberflächenkörper des Modells mit dem Befehl „Oberfläche zusammenfügen“. Verwenden Sie „Wanddicke auftragen“, um die Oberflächen in eine Volumenkörpergeometrie umzuwandeln.
Lesson
2 Monate Vor
ENG
JPN
Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Überschneidungen von Teilen in einer Baugruppe. Mit dem Werkzeug „Abstandsprüfung“ können Sie zudem die Abstände zwischen Teilen ermitteln. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ Interferenzen zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Interferenzprüfung“ kennen. Ermitteln Sie mithilfe des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ Abstände zwischen Baugruppenkomponenten. Lernen Sie die Optionen des Werkzeugs „Abstandsprüfung“ kennen.
Lesson
4 Monate Vor
ENG
FRA
DEU
JPN
CHS
Mit den Optionen zur Konturauswahl können Sie einzelne Konturen innerhalb einer Skizze auswählen. Mithilfe der Konturauswahlmethoden lassen sich aus einer einzelnen Skizze mehrere Features erstellen. Wählen Sie mit dem Werkzeug „Konturauswahl“ Konturen für ein Feature vorab aus. Mit der Option „Ausgewählte Konturen“ definieren Sie Bereiche einer Skizze, die für ein Feature verwendet werden sollen. Generieren Sie mehrere Features mithilfe einer einzelnen Skizze. Lernen Sie die Symbole kennen, die angezeigt werden, wenn Sie die Option „Ausgewählte Konturen“ verwenden und Skizzen freigeben.
Lesson
4 Monate Vor
ENG
FRA
DEU
JPN
CHS
Globale Variable deklarieren einen benannten Wert, dem Bemaßungen entsprechen können oder der in Gleichungen verwendet werden kann. Gleichungen sind mathematische Ausdrücke zur Definition von Bemaßungswerten und zur gegenseitigen Bezugnahme von Bemaßungen. Erstellen Sie globale Variablen. Legen Sie mithilfe von globalen Variablen identische Radien für Verrundungs-Features fest. Verwenden Sie globale Variablen in Gleichungen. Verwenden Sie Gleichungen zur Steuerung von Bemaßungswerten.
Lesson
4 Monate Vor
ENG
FRA
DEU
JPN
CHS
Erstellen Sie eine Feder mithilfe eines im Kontext einer Baugruppe definierten Austragungs-Features. Erstellen Sie dann eine Bewegungssimulation der Feder, indem Sie in MotionManager einen Linearmotor hinzufügen. Erstellen Sie eine Bewegungssimulation. Modellieren Sie eine Feder mithilfe einer In-Kontext-Austragung. Fügen Sie einen Linearmotor hinzu, um die Feder zu dehnen oder zusammenzudrücken. Erfahren Sie, welche Auswirkungen Fehler beim Neuaufbau auf Bewegungssimulationen haben.
Lesson
11 Monate Vor
ENG
JPN
Take advantage of selected global and local settings, techniques, and tips that can lead to faster assemblies. Examine helpful settings in System Options and Document Properties. Understand how to work with large assembly FeatureManager design trees. Learn a few tips to speed up view manipulations.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
This is an introduction to some of the assembly techniques that can further reduce the time required to open and edit your large assembly. Learn the advantages of using assembly techniques. Examine some details about each technique. Understand how the testing tool Assembly Visualization can help you find components that need to be simplified.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
Compare opening an assembly using each of the three assembly modes: Resolved, Lightweight, and Large Design Review. Discover the differences between each mode. Examine the best use for each mode and how to use them. Understand the options when switching between modes.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
Understand the characteristics of a large assembly, how SOLIDWORKS opens an assembly, and what can cause it to slow down. Also, a quick look at some possible solutions. Explore what makes a large assembly. Learn the sequence of steps SOLIDWORKS uses to open an assembly. Discover some common large assembly slowdowns.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
Suchen Sie nach vorhandenen Berichten von SolidWorks Utilities, verwalten Sie sie und zeigen Sie sie an. Exportieren Sie Berichte in eine Akte oder löschen Sie sie. Suchen Sie nach Berichten von SolidWorks Utilities, verwalten Sie sie und zeigen Sie sie an. Exportieren und löschen Sie Berichte.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Wählen Sie Komponenten gemäß ihrer Position relativ zu Baugruppenhüllen aus und blenden Sie ausgewählte Komponenten aus, unterdrücken Sie sie oder löschen Sie sie. Verwenden Sie Baugruppenhüllen als Referenzkomponenten, die von Stücklisten und bei der Berechnung von Masseneigenschaften ignoriert werden. Wandeln Sie Komponenten in Baugruppenhüllen um. Wählen Sie Komponenten auf Grundlage ihrer Position relativ zu einer Baugruppenhülle aus. Blenden Sie Komponenten, die mithilfe einer Baugruppenhülle ausgewählt wurden, aus oder ein.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Erstellen Sie intelligente Komponenten durch Auswahl von Komponenten und Features in einer definierenden Baugruppe. Fügen Sie dann intelligente Komponenten in eine Baugruppe ein, um die Komponenten hinzuzufügen und die Features zu erstellen. Erstellen Sie intelligente Komponenten in einer definierenden Baugruppe. Fügen Sie intelligente Komponenten in eine Baugruppe ein, um Komponenten und Features zu erstellen. Wählen Sie Referenzebenen für Features von intelligenten Komponenten aus.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Definieren Sie Sensoren zur Überwachung bestimmter Eigenschaften eines Modells und zur Ausgabe von Warnmeldungen, wenn sich ein Wert außerhalb eines von Ihnen festgelegten Bereichs befindet. Fügen Sie einen Sensor zur Überwachung von Eigenschaftswerten hinzu. Richten Sie eine Warnmeldung ein, die ausgegeben wird, wenn ein Eigenschaftswert das zulässige Limit überschreitet.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Mit dem Befehl „Mit Verknüpfungen kopieren“ kopieren Sie vorhandene Komponenten und ihre Verknüpfungen. Sie können für die neuen Verknüpfungen neue Referenzen auswählen, um eine Änderung der Platzierung zu ermöglichen. Erstellen Sie mit dem Befehl „Mit Verknüpfungen kopieren“ neue referenzierte Kopien von Komponenten und ihren Verknüpfungen. Erfahren Sie, wann Verknüpfungsreferenzen für die kopierten Verknüpfungen wiederholt werden. Erfahren Sie, wann kopierte Verknüpfungen neue Verknüpfungsreferenzen benötigen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Suchen und diagnostizieren Sie Probleme in Geometrie, die aus einer anderen CAD-Software importiert wurde. Reparieren Sie dann die beschädigte Geometrie mithilfe der Oberflächenwerkzeuge. Diagnostizieren Sie Probleme eines Modells mithilfe der Verifizierung bei Modellneuaufbau, der Import-Diagnose und der Prüfung von Elementen. Korrigieren Sie fehlerhafte Flächen mit dem Import-Diagnose-Werkzeug. Löschen Sie fehlerhafte Flächen und erstellen Sie die Geometrie mit verschiedenen Oberflächenwerkzeugen neu. Zeigen Sie die Krümmung an und prüfen Sie den Mindestradius der Krümmung. Löschen und ersetzen Sie Verrundungen, um glattere Verschmelzungen zu erstellen. Erweitern und trimmen Sie Oberflächen und fügen Sie sie zusammen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Überprüfen Sie, ob das Modell symmetrisch ist. Dies ist hilfreich zum Teilen eines Teils in den kleinsten symmetrischen Körper für die Simulationsanalyse. Evaluieren Sie ein Modell hinsichtlich seiner Symmetrie. Lernen Sie die Optionen und Ergebnisse des Werkzeugs „Symmetrieprüfung“ kennen. Teilen Sie ein Teil für die Simulationsanalyse in den kleinsten symmetrischen Körper.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Wählen Sie Features oder Elemente eines bestimmten Typs aus, damit sie in einer Operation bearbeitet werden können. Zu den Operationen gehören Änderungen des Erscheinungsbilds, Unterdrückungsänderungen und mehr. Nehmen Sie eine Stapelauswahl nach Feature-Typ vor. Lernen Sie die Optionen und Suchkriterien des Werkzeugs „Intelligentes Auswählen“ kennen.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Suchen Sie nach scharfen Kanten, schmalen Flächen, unterbrochener Geometrie und mehr. Dies ermöglicht Ihnen, die Probleme zu beheben, bevor Sie die Konstruktion abschließen. Prüfen Sie Modelle auf unbedeutende Geometrie, schmale Flächen, scharfe Kanten und unterbrochene Geometrie. Legen Sie Ihre Suchkriterien fest.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN
Sie können Features auf Basis von Auswahlkriterien angeben, identifizieren und ausfindig machen. Das heißt, Sie haben die Möglichkeit, alle Features zu modifizieren, das Modell durch Unterdrückung der Features zu vereinfachen und eine vereinfachte Konfiguration zu erstellen. Suchen und identifizieren Sie Features auf Basis von Auswahlkriterien. Modifizieren Sie ausgewählte Features in einem Schritt. Erstellen Sie eine vereinfachte Konfiguration.
Lesson
1 Jahr Vor
ENG
JPN