Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und Besuche zu verfolgen. Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Verwendung dieser Website der Nutzung von Cookies zustimmen.
Weitere Informationen |
Lernen Sie den Unterschied zwischen dem Beginnen einer Skizze auf einer Ebene oder auf einer planaren Fläche kennen. Erstellen Sie das erste 2D-Skizzenprofil auf einer Referenzebene. Erstellen Sie zusätzliche 2D-Skizzenprofile auf planaren Modellflächen des Teils.
Lesson
8 Tage Vor
Verwenden Sie Skizzenbeziehungen und -bemaßungen, um eine Skizze vollständig zu definieren. Lernen Sie den Status einer Skizze kennen. Sie kann unterdefiniert, vollständig definiert oder überdefiniert sein. Evaluieren Sie eine Skizze, um zu bestimmen, warum sie unterdefiniert ist.
Lesson
8 Tage Vor
Evaluieren Sie die Größe, das Gewicht und mehr von einem Modell mithilfe der Werkzeuge „Messen“ und „Masseneigenschaften“. Erfahren Sie, welche Auswirkungen das Material und das Koordinatensystem eines Teils auf seine Masseneigenschaften haben. Messen Sie zwischen Punkten und Kreisen, um die Größe eines Teils zu bestimmen.
Lesson
8 Tage Vor
Fügen Sie Teilen Materialien für die Berechnung von Masseneigenschaften hinzu, die in SOLIDWORKS Simulation und zur Modifizierung des Erscheinungsbilds des Teils verwendet werden können. Definieren Sie das Material für ein Teil. Weisen Sie einem Teil benutzerdefiniertes Material zu. Weisen Sie mithilfe von Konfigurationen einem Teil unterschiedliche Materialien zu.
Lesson
8 Tage Vor
Erstellen von Punkten, Achsen und Koordinatensystemen zur Unterstützung der Erstellung von Features und der Verwendung von Messwerkzeugen Lernen Sie die Optionen zur Erstellung von Referenzpunkten, Achsen und Koordinatensystemen auf Basis von einem oder mehreren Modellelementen kennen.
Lesson
8 Tage Vor
Verwenden Sie Skizzenbeziehungen und -bemaßungen, um eine Skizze vollständig zu definieren. Lernen Sie den Status einer Skizze kennen. Sie kann unterdefiniert, vollständig definiert oder überdefiniert sein. Evaluieren Sie eine Skizze, um zu bestimmen, warum sie unterdefiniert ist.
Lesson
8 Tage Vor
Verwenden Sie automatische Skizzenbeziehungen, um die Konstruktionsabsicht zu erfassen, während Sie ein Profil skizzieren. Identifizieren Sie die Symbole, die am Cursor angezeigt werden und automatische Skizzenbeziehungen darstellen. Erstellen Sie ein Profil und fügen Sie automatische Skizzenbeziehungen hinzu, während Sie skizzieren.
Lesson
8 Tage Vor
Verwenden Sie Skizzenbeziehungen, um eine Skizze vollständig zu definieren und die Konstruktionsabsicht zu erfassen. Erfahren Sie mehr über automatische und manuell hinzugefügte Skizzenbeziehungen. Fügen Sie Beziehungen zwischen zwei Linien hinzu, damit Sie allgemeine Skizzenbeziehungen besser verstehen. Fügen Sie Beziehungen zwischen Kreisen und Bögen hinzu, um zusätzliche Skizzenbeziehungen zu beobachten.
Lesson
8 Tage Vor
Erstellen Sie Kreise und Bögen als Elemente in einer Skizze. Lernen Sie die verschiedenen Werkzeuge für die Erstellung von Kreisen und Bögen kennen. Erfahren Sie, wann es eventuell notwendig ist, auf Basis von Punkten in der Mitte oder entlang dem Umfang des Kreises oder Bogens verschiedene Werkzeuge für Kreise und Bögen zu verwenden.
Lesson
8 Tage Vor
Erstellen Sie Kreise und Bögen als Elemente in einer Skizze. Lernen Sie die verschiedenen Werkzeuge für die Erstellung von Kreisen und Bögen kennen. Erfahren Sie, wann es eventuell notwendig ist, auf Basis von Punkten in der Mitte oder entlang dem Umfang des Kreises oder Bogens verschiedene Werkzeuge für Kreise und Bögen zu verwenden.
Lesson
8 Tage Vor
Erstellen Sie Linien und Mittellinien als Elemente in einer Skizze. Lernen Sie die Optionen für die Erstellung von Linien in einer Skizze kennen. Zeichnen Sie Linien, die vertikal, horizontal oder in einem bestimmten Winkel verlaufen. Verwenden Sie Mittellinien für Beziehungen und Bemaßungen, um die Erstellung von Modellgeometrie zu erleichtern.
Lesson
8 Tage Vor
Erstellen Sie Rechtecke als Elemente in einer Skizze. Lernen Sie die verschiedenen Werkzeuge für die Erstellung von Rechtecken kennen. Erfahren Sie, wann es eventuell notwendig ist, auf Basis der Mitte und der Ecken des Rechtecks verschiedene Rechteckwerkzeuge zu verwenden.
Lesson
8 Tage Vor
Sehen Sie sich die verschiedenen Optionen für Endbedingungen für linear ausgetragene Features an. Untersuchen Sie die Endbedingungen, die durch den Abstand von der Skizze definiert sind: „Blind“, „Durch alles“ und „Mittelebene“. Untersuchen Sie die Endbedingungen, die durch vorhandene 3D-Geometrie definiert sind: „Bis nächste“, „Bis Eckpunkt“, „Bis Oberfläche“, „Offset von Oberfläche“ und „Bis Körper“. Identifizieren Sie Geometrieunterschiede auf Basis der ausgewählten Endbedingung.
Lesson
8 Tage Vor
Erfahren Sie, wie wichtig die Auswahl der richtigen Skizzierebene für den Beginn eines Teils ist. Wählen Sie das Start-Feature und die Startskizzierebene für ein Teil aus. Erfahren Sie, welche Auswirkungen die Auswahl der Startskizzierebene auf die Zeichnung haben kann.
Lesson
8 Tage Vor
Erzeugen Sie mithilfe von Verrundungen oder Fasen abgerundete oder schräge Kanten. Erhalten Sie ein besseres Verständnis der allgemeinen Verrundungsregeln und Modellierungsmethoden. Erstellen Sie Verrundungen mit konstantem Radius und lernen Sie einige der Optionen kennen. Erstellen Sie Fasen-Features und lernen Sie einige der Optionen kennen.
Lesson
8 Tage Vor
Erweitern Sie Skizzenprofile und erstellen Sie linear aufgetragene Aufsätze, um Material hinzuzufügen, und linear ausgetragene Schnitte, um Material zu entfernen. Verwenden Sie Skizzenbeziehungen und -bemaßungen, um Skizzenprofile zu definieren. Lernen Sie einige der Optionen für linear ausgetragene Features kennen. Fügen Sie Material mit einem linear aufgetragenen Aufsatz hinzu und entfernen Sie Material mit einem linear ausgetragenen Schnitt.
Lesson
8 Tage Vor
Drehen Sie Skizzenprofile um eine Achse, um Material hinzuzufügen oder zu entfernen. Erstellen Sie Skizzen mit entsprechenden Elementen, Beziehungen und Bemaßungen, die rotierte Features erleichtern. Lernen Sie einige der Optionen für rotierte Features kennen.
Lesson
8 Tage Vor
Bewegen Sie eine Skizze entlang einer Bahn, um ein Austragungs-Feature zu erstellen. Verwenden Sie Skizzenbeziehungen, um eine Skizzenbahn relativ zu anderen Skizzen im Teil zu erstellen. Lernen Sie einige grundlegende Optionen für Austragungs-Features kennen.
Lesson
8 Tage Vor
Fügen Sie mit dem vielseitigen Werkzeug „Intelligente Bemaßung“ steuernde Bemaßungen in eine Skizze ein. Ein einziges Werkzeug ermöglicht Ihnen die Erstellung radialer Bemaßungen für Bögen, lineare Bemaßungen zwischen zwei Punkten und mehr. Die angezeigte Bemaßung ist von den ausgewählten Elementen abhängig. Fügen Sie lineare, radiale, Winkel- und andere Bemaßungen ein. Modifizieren Sie Bemaßungen. Verschieben Sie Bemaßungen und verbinden Sie sie erneut.
Lesson
8 Tage Vor
Verwenden Sie das Werkzeug „Trimmen der Oberfläche aufheben“, um Lücken auszufüllen oder scharfe Ecken oder gezackte Kanten zu reparieren, indem Sie eine Oberfläche entlang ihrer natürlichen Begrenzungen verlängern. Schließen Sie die Lücken in einem Oberflächenkörper. Verlängern Sie einen Oberflächenkörper, um eine scharfe Ecke zu entfernen.
Lesson
8 Tage Vor
Verwenden Sie Begrenzungsoberflächen, um Lücken zwischen anderen Oberflächen auszufüllen. Erfahren Sie, welche Ähnlichkeiten zwischen Begrenzungsoberflächen, Ausformungen und ausgefüllten Oberflächen bestehen. Löschen Sie unerwünschte Geometrie aus einem Oberflächenmodell und füllen Sie die Lücke mit einer Begrenzungsoberfläche aus.
Lesson
8 Tage Vor
Erstellen Sie eine Kavität in Werkzeugblöcken. Fügen Sie ein Formteil zwischen zwei Werkzeugblöcken ein. Berücksichtigen Sie bei der Erstellung der Kavität die Schrumpfung des Materials. Erstellen Sie eine Explosionsansicht, um die Werkzeugblöcke und das Formteil zu zeigen.
Lesson
8 Tage Vor
Teilen Sie eine Spreizfläche in zwei Flächen entlang einer Trennfuge. Analysieren Sie das Teil in Bezug auf die Entformungsrichtung der Form, um die beste Position für die Trennfuge zu bestimmen. Benutzen Sie das Werkzeug „Trennlinie“, um die Trennfuge zu erstellen.
Lesson
8 Tage Vor
Füllen Sie Zellen in einer Stücklistentabelle mithilfe von benutzerdefinierten Eigenschaften von den Modellen in der Zeichnung automatisch aus. Füllen Sie Zellen mit benutzerdefinierten Eigenschaften wie Anbieter und Benennung aus. Modifizieren und speichern Sie Stücklistentabellen für die zukünftige Verwendung.
Lesson
8 Tage Vor